Sie möchten gesund und nachhaltig abnehmen?

Dauerhafter Gewichtsverlust funktioniert bei Ihnen nicht? Sie werden staunen, was alles möglich ist!
Beginnen Sie noch heute mit gesundem und nachhaltigem Abnehmen und starten Sie mit Vitalität und einem neuen Lebensgefühl durch! Wir informieren Sie
hier über erfolgreiche, wissenschaftlich untermauerte Methoden

Übergewicht ist echt frustrierend. Sie wachen eines Morgens auf und bemerken, dass sie nicht mehr
in Ihre Jeans passen. Andere verspüren den Wunsch, sich endlich wieder normal bewegen zu können, ohne dass der Bauch dabei stört. Irgendwann kann unser Körper mit
erhöhtem Blutdruck und erhöhten Blutzucker- werten rebellieren. Zu allem Übel stellen sich Schmerzen in den Gelenken und Muskeln ein.

Das muss alles nicht sein! Wir liefern Ihnen das nötige Wissen über die körperlichen Mechanismen und möchten Sie motivieren, Ihrem Übergewicht den Kampf anzusagen. Sie haben Ihr Gewicht in der Hand!

Sicherlich haben Sie sich zum Thema gesundes Abnehmen und schneller Gewichtsverlust schon umfassend informiert und wissen, dass die wichtigste Erkenntnis der Wissenschaft lautet:
Kalorien reduzieren und mehr Bewegung! Aber was zum Kuckuck könnte der Grund sein, weshalb Sie Ihrer Traumfigur immer noch hinterher rennen?
Health Claims )

Wie funktioniert gesund und nachhaltig abnehmen?

Wie können Sie nun diese hochkomplexen Einflussfaktoren alle unter einen Hut bringen?
Dank eines innovativen Schweizer Ernährungskonzeptes ist ein Durchbruch beim gesunden Abnehmen gelungen. Mit dem von Ärzten entwickelten Swiss-QUBE 3 Phasen Konzept und dem 100 % natürlichen Nährstoffwürfel ist Abnehmen keine Hexerei mehr! Zugegeben, die körperlichen Prozesse, die zu raschem, gesundem und nachhaltigem
Gewichtsverlust führen sind komplex – Das Swiss-QUBE Konzept versucht sie alle zu vereinen!

Stoffwechsel

Wer es schafft, den Stoffwechsel anzuregen, dessen Wunschgewicht ist bereits zum Greifen nah. Bewegung oder bestimmte Nahrungsmittel wie scharfe Peperoni regen den
Stoffwechsel massiv an. Einfacher geht’s mit Kalorienreduktion bei gleichzeitig optimierter Nährstoffsättigung. Wer mit vielleicht mit Glaubersalz abführt und
sich mehr bewegt, die Verdauungszeit verkürzen, ist man auf dem richtigen Weg. Mit Rote Beete- oder Algen-Tabletten kann man die Verdauungszeit messen.

Säure-Basen-Haushalt

Viele Menschen leiden durch zu viel tierisches Eiweiss, Getreideprodukte und vor allem Stress an Übersäuerung. Eine Balance von Säuren und Basen
ist beim gesunden Abnehmen das Nonplusultra.

Eine Übersäuerung verlangsamt den Stoffwechsel und die Entgiftung und führt zu Antriebs-und Lustlosigkeit. Langfristig greift der Körper auf die Basenmineralien
aus den Knochen zu, was zu Osteoporose führen kann. Dieses Wissen zeigt: Pflanzenkost, Stressreduktion und gesunder Schlaf sind beimAbnehmen von grosser Bedeutung.

Darmbakterien

Das Spannende bei unseren Darmbakterien ist, dass es Schlankmacher- und Dickmacher-Bakterien gibt! Die Dickmacher haben die schlechte Eigenschaft, aus der geringsten Nahrungsmenge noch so viele Nährstoffe herauszuholen, dass man davon zunimmt. Und sie gedeihen besonders gut durch tierisches Eiweiss, Kohlenhydrate und ungesunde Fette. Die Schlankmacher-Bakterien lieben hingegen Obst und Gemüse. Bereits nach drei bis vier Tagen konnte ein verstärktes Wachstum der Schlankmacherbakterien bei Umstellung auf pflanzliche Kost beobachtet werden!

Entgiften

Um gesund abzunehmen, muss die Entgiftungsleistung unseres Körpers optimal funktionieren. Beim Entgiften scheidet der Körper Abfallprodukte des Stoffwechsels und die mit der Nahrung und Atmung aufgenommenen Gifte aus. Die Säure-Basen-Balance, die Darmbakterien und die Nierenfunktion sind dafür wichtig. Zur Zellentgiftung braucht es zudem ausreichend Vitamine und Mineralien, auch um den oxidativen Stress im Körper zu reduzieren.

Wasser trinken

Wassertrinken trägt zum Entsäuern, Entgiften und gesunden Abnehmen bei! 1,5 – 2 Liter gutes Wasser regt die Nierentätigkeit an und verdünnt den Urin. Unter gutem Wasser versteht man „leichtes Wasser mit wenigen Mineralien, da dieses schneller in die Körperzellen einströmt und «Belastungen» abtransportiert. Kohlensäurehaltiges Wasser bitte vermeiden! Es stimuliert die Ausscheidung von Magensäure und trägt zu einer Übersäuerung bei.

Gesunder Schlaf

Tiefer, erholsamer Schlaf ist für das gesunde Abnehmen wichtig. Wer unter Stress leidet, schläft meistens nicht gut. Umgekehrt gilt: Durch einen gesunden Schlaf meistert man auch schwierige Alltagssituationen viel entspannter. Stress führt zudem zu einem erhöhten Blutzucker, dadurch steigt der Insulinspiegel und ein starkes Hungergefühl stellt sich ein. Stress macht demnach dick und in der Folge ist man noch mehr gestresst.

Regelmässige Bewegung

Empty section. Edit page to add content here.

Kaffee, Alkohol und Nikontin reduzieren

Empty section. Edit page to add content here.

Nahrungspausen

Empty section. Edit page to add content here.

Natürliches Abnehmen mit dem Swiss-QUBE Konzept?

Testen Sie Swiss-QUBE jetzt gratis! Schon nach kurzer Zeit sind Sie auf der Zielgerade zu Ihrer Traumfigur und zu mehr Power und Lebensfreude!

Bei uns dürfen Sie kauen und nicht nur trinken!
Durch die beeindruckenden Ergebnisse schon nach einer Woche wächst die Zahl der Swiss- QUBE Begeisterten täglich! Nachhaltiges Wunschgewicht wirkt vitalisierend,
motivierend und hat eine befreiende Wirkung auf Körper und Geist. Die Einfachheit der Konzept-Kur: Kaufen – immer dabei – genüsslich kauen.

Finde GRATIS Deinen Geschmack!

Kein langwieriges Einkaufen, kein kochen, kein abwiegen …
Sie haben wenig Zeit und wollen maximale Ergebnisse? Der Nährstoffwürfel unterstützt Ihren Energie-Stoffwechsel so richtig. Mit dem 3 Phasenkonzept von Swiss-QUBE kommen Sie so richtig in Fahrt und Ihre Kilos purzeln. Sie werden staunen, wie praktisch es in der Anwendung ist und wie viel Zeit Sie dadurch sparen. Werfen Sie sämtlichen Ballast hinter sich und erleben Sie ein völlig neues, leichtes Lebensgefühl! Gesundes, natürliches Abnehmen – und das langfristig!
Health Claims )

So einfach und effektiv war es noch nie!