Entsäuern

Health Claims und Wissenschaft

Quelle: www.ernaehrungs-umschau.de/fileadmin/Ernaehrungs-Umschau/pdfs/pdf_2011/10_11/EU10_2011_562_568.qxd.pdf

Die Säurelast in unserem Körper ist mehrheitlich ernährungsbedingt. In dieser Grafik stammen die schwefelhaltigen Aminosäuren Nahrungsmitteln von Tierischen Nahrungsmitteln, wie Fleisch, Milch, Fisch und deren Produkten. Diese führen zu einer starken Säurelast im Körper, die mit chronischen Schmerzen, Rheuma, Gicht, Stresssensibilität usw. einhergehen.

Säuren aus Früchten und Gemüsen werden in Basenreserven gewandelt, wie auch die pflanzlichen Mineralien, Kalium, Magnesium, Phosphor, die als Hydrogencarbonate im Körper als Säurepuffer wirken.

Quelle: www.drjacobsinstitut.de

© Swisselan Devices AG - Klicken um zu vergrößern

Die Hydrogencarbonate von Natrium, Kalium, Calcium  aus pflanzlicher Nahrung und deren Pflanzenfasern stellen im Körper die Basenreserve/Kapazität dar. Auch eine erhöhte Stress-Resistenz, die in der Folge sich entwickelt, senkt über verschiedene Mechanismen die Säurebildung im Körper. Ein normaler Energiestoffwechsel stellt dafür immer auch die Energie bereit. Bewegung und die daraus resultierende Stoffwechsel-Normalisierung verbraucht Energie und führt auch im Bindegewebe/Matrix, dem grössten Gewebsanteil im menschlichen Körper, zu normalen Säure-Basen-Verhältnissen. Eine vegetative Entspannung in Richtung Vagotonie unterstützt ein leistungsfähiges Immunsystem.

Hydrogencarbonate
  • Zn, K, Ca
Pflanzenfasern
  • Ballaststoffe
Stressresilienz aus
  • Normaler Funktion des Nervensystems
  • Normaler psychischer Funktion
  • Reduktion von Müdigkeit / Ermüdung
  • Biotin, Ca, J, K, Cu, Mg, Niacin, Vitamin B2, Thiamin, Vitamin B5, B6, B12, Zn, Vitamin C
Energie aus dem Energiestoffwechsel
  • Biotin, Ca, Fe, J, Folat, Ca, Mg, Cu, Vitamin B2, B5, B12, C, Niacin, Thiamin, Mn, P
Basenreserve / Kapazität
  • Harmonisierung des Säure/Basen Haushaltes

Bewegung

Stoffwechsel Normalisierung
  • Biotin, Cr, Vitamin B5
Bindegewebe/Matrix
  • Harmonisierung des Säure/Basen Haushaltes
  • Normale Funktion der Schleimhäute durch Vitamin A und B2
Vegetative Entspannung
  • Normaler Funktion des Nervensystems
  • Normaler psychischer Funktion
  • Reduktion von Müdigkeit / Ermüdung
  • Biotin, Ca, J, K, Cu, Mg, Niacin, Vitamin B2, Thiamin, Vitamin B5, B6, B12, Zn, Vitamin C
Imunsystem
  • Fe, Se, Vitamin A, B6, B12, C, D
Lebensmittelverordnung

Verordnung (EU) Nr. 432/2012 der Kommission vom 16. Mai 2012 zur Festlegung einer Liste zulässiger anderer gesundheitsbezogener Angaben über Lebensmittel als Angaben über die Reduzierung eines Krankheitsrisikos sowie die Entwicklung und die Gesundheit von Kindern

Zugelassene gesundheitsbezogene Angaben

(1) Die Liste der zulässigen gesundheitsbezogenen Angaben gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006, die über Lebensmittel gemacht werden dürfen, ist im Anhang dieser Verordnung festgelegt.

(2) Die in Absatz 1 genannten gesundheitsbezogenen Angaben dürfen gemäß den im Anhang aufgeführten Bedingungen über Lebensmittel gemacht werden.

Quellen
  • www.drjacobsinstitut.de
  • www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1898658/
  • www.webmd.com/a-to-z-guides/what-is-metabolic-acidosis#1
  • www.healthline.com/health/acidosis
  • www.anaesthesiamcq.com/AcidBaseBook/ab8_6c.php
  • www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4754009/
  • www.slideshare.net/0maidz/metabolic-acid-base-disturbances
  • www.slideshare.net/0maidz/metabolic-acid-base-disturbances
  • www.biomedicale.parisdescartes.fr/enseignement/toxico/M2THERV_2013_2014/documents/C15/DANSETTE/Macherey_Dansette_Practice2008.pdf