fbpx
bei Fragen können Sie sich gerne direkt über WhatsApp bei uns melden   +41 41 755 03 49

Kalorienverbrauch hängt von vielen Faktoren ab.

Swiss-QUBE-Blog-Kalorienverbrauch-hängt-von-vielen-Faktoren-ab
Geschrieben von Dr. med. Frank Schulze M.Sc. am Oktober 8, 2020 in Blog Ernährung Gewichtsmanagement

Kalorienverbrauch hängt von vielen Faktoren ab.

Der tägliche Kalorienverbrauch ist abhängig von der Art der Arbeit, der täglichen körperlichen Bewegung, dem Geschlecht und dem Alter.

Wie ist der tägliche Kalorienbedarf  in Abhängigkeit vom Alter und Geschlecht?

Swiss-QUBE-Blog-Kalorienverbrauch-hängt-von-vielen-Faktoren-ab.-kalorienbedarf-Tabelle

Der Unterschied zwischen Geschlecht und Alter ist sehr deutlich. Als Ergebnis nimmt der Kalorienbedarf mit zunehmendem Alter kontinierlich ab. Frauen haben einen zwischen 500 und 600 kcal geringeren Kalorienbedarf. In dieser Tabelle sind Durchschnittswerte abgebildet, die sich auf Bürotätigkeit und dem üblichen Bewegungsmuster von ca 700 Meter täglicher Gehstrecke beziehen. Der KalorienVerbrauch pro Tag steigt natürlich bei zusätzlichen Aktivitäten. Vor allem durch Sport oder körperlicher Arbeit.

Wie verändert sich der Kalorienverbrauch pro Tag bei sportlichen Aktivitäten?

Bei normalen täglichen Verrichtungen im Haushalt, wie Fegen, Stuabsaugen, Laub rechen usw. brauchen wir zwischen 15 und 30 Minuten, um 100 kcal zu verbrennen.
Bei sportlichen Aktivitäten, wie beim durchschnittlichen Joggen (7 Minuten/ Km Laufstrecke), Rudern, Radfahren, Schwimmen, Fussball und Squash. Wir verbrauchen  je 30 Minuten zwischen 300 und 400 kcal maximal. Das ist nicht sehr viel, denn ebenso beim Wandern und normalen Gehen liegt der Kalorienverbrauch um die 220 kcal.

Was passiert bei extremer sportlicher Anstrengung?

Nach den Erkenntnissen der Forscher steigt z.B. beim schnellen Joggen der Kalorienverbauch.
Gleichzeitig bewirkt die schnelle Atmung mit der erhöhten Herzfrequenz die Ausschüttung von Stresshormonen.
Die Stresshormone mobilieren in der Folge Glucose aus den Glycogenspeichern der Muskulatur und Leber


Jedoch erhöht mehr Glucose im Blut das Insulin. Infolge dessen die Bildung von Fettzellen gesteigert wird.
Viele Freizeitsportler, wundern sich, dass sie wenig Gewicht verlieren.  Sie nehmen eher zu oder bleiben beim gleichen Gewicht.
Erfolgreich und gesund abnehmen kann man damit leider nicht, weil die
Insulinwerte auf hohem Niveau bleiben.

Zusammenfassend sieht die Lösung so aus?

Kalorienreduzierte Ernährung und ausgeglichene Bewegung führt zur Gewichtsreduktion.
Weil diese Kombination den Stoffwechsel anregt.  Daran hat sich nichts verändert.
Versuchen Sie es mit unserem 3-Phasen-Programm von Swiss-QUBE.

Mit anderen Worten versorgen gesunde pflanzliche Rohstoffe den Körper mit allen Nährstoffen. 

Vor allem hilft die kalorienreduzierte Rezeptur beim Abnehmen.

So gehts

Wir sind überzeugt mit Swiss-QUBE die aktuelle Ernährungssituation revolutionieren zu können, den sie wird damit vereinfacht und das Gewichtsmanagement erleichtert.

Viel Erfolg

Herzliche Grüsse

Ihr

Dr. Frank S.

Kommentar schreiben

„Hier schreibe ich spannende und aktuell relevante Beiträge. Diese basieren auf wissenschaftlichen Forschungsergebnissen sowie aus jahrzehntelanger ärztlicher Tätigkeit. Zur besseren Verständlichkeit habe ich Fachwörter vermieden, dafür aber die Beiträge in einer gewissen Lässigkeit geschrieben.“

Dr. med. Frank Schulze M.Sc.
Ganzheits- und Ernährungsmediziner