Fit im Herbst

Hallo goldene Jahreszeit: So bleiben Sie fit im Herbst

Wenn die Tage im Herbst kürzer und die Temperaturen kühler werden, ist unser erster Gedanke nicht unbedingt Sport. Lieber machen wir es uns zu Hause auf dem Sofa gemütlich und gehen sämtlichen kulinarischen Gelüsten nach. Dann kommt auch schon Weihnachten und urplötzlich befinden wir uns im Frühling, wo wir die Zeugen unserer Sünden (unsere Extra-Kilos) am besten ganz schnell wieder loswerden wollen. Wir sagen Ihnen: Sparen Sie sich das. Bleiben Sie fit im Herbst.

Wir verraten Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie fit durch den Herbst kommen, sogar abnehmen und Ihr Wunschgewicht während der goldenen Jahreszeit locker halten.

Fit im Herbst: 5 gute Gründe für Sport in der goldenen Jahreszeit

Das unbeständige Wetter und der Mangel an Tageslicht sorgen mit vereinten Kräften dafür, dass unser sportliches Engagement zuverlässig in den Keller sinkt und wir das Haus so wenig wie möglich verlassen möchten – wenn wir es nicht schaffen motiviert zu bleiben.

5 gute Gründe für Sport im Herbst:

  1. Sie stärken Ihre Abwehrkräfte
  2. Hallo Outdoor-Sport! Freuen Sie sich über gemässigtere Temperaturen
  3. Holen Sie sich einen Gute-Laune-Booster gegen den Herbst-Blues
  4. Summerbodies are made in winter – and autumn
  5. Denken Sie daran: Sie machen sich fit für die Festtage

Mit diesen 10 Tipps kommen Sie fit durch den Herbst

1. Fit im Herbst durch saisonales und regionales Essen

Wer im Herbst fit bleiben und vielleicht sogar das ein oder andere Kilo verlieren möchte, sollte gerade jetzt auf die richtige Ernährung achten. Eine saisonale Ernährung ist dabei besonders hilfreich. Bedeutet: Kaufen Sie Lebensmittel, die in der aktuellen Jahreszeit geerntet werden. Die Sache ist: Bei importierten Lebensmitteln gehen durch die langen Wege nicht nur der Geschmack, sondern auch viele Nährstoffe verloren. Daher wählen Sie lieber regionale und damit saisonale Lebensmittel. Sie sind besser für Ihre Gesundheit, die Umwelt und schmecken viel besser.

Sehr gut eignen sich hierfür bunte Gemüsepfannen, von denen Sie so viel Sie möchten essen können, denn Herbstgemüse ist meistens sehr kalorienarm und dennoch sättigend. Greifen Sie gerne zu Kürbis, Brokkoli und Roter Beete und toben Sie sich beim Gestalten Ihrer herbstlichen Gemüsepfanne kreativ aus. Meistens reicht etwas Salz und Pfeffer, ansonsten fügen Sie Ihrer herbstlichen Kost gerne Feta oder Tofu hinzu – Ihre Gesundheit und Ihre Figur werden es Ihnen danken.

2. Ab an die frische Luft

Jeder Sonnenstrahl zählt. Genau genommen reichen schon 12 Minuten an der Sonne aus, um Ihren Vitamin-D-Speicher aufzufüllen. Im Sommer sind wir meistens eher draussen unterwegs, im Herbst haben wir es gerne etwas gemütlicher.

Doch gerade jetzt sollten wir uns dazu überwinden, uns so oft wie möglich draussen zu bewegen. Die frische Luft und jeder einzelne Sonnenstrahl sind ein Segen für unser Immunsystem und unsere Laune – selbst bei Wind und Regen.

3. Immer schön die Wohnung lüften

Lassen Sie die frische Herbstluft in Ihre Räume. Besonders in dieser Jahreszeit ist es wichtig, dass Ihre Wohnung oder Ihr Haus gut durchlüftet sind. So haben Krankheitserreger eine viel schlechtere Chance, es sich bei Ihnen gemütlich zu machen. Unser Tipp: Lüften Sie am besten direkt morgens nach dem Aufstehen 5 Minuten, dasselbe direkt nachdem Sie von der Arbeit nach Hause kommen und ein weiteres Mal, bevor Sie zu Bett gehen.

4. Fit im Herbst durch genug Schlaf

Unser Körper ruft speziell während des Herbsts und Winters nach mehr Schlaf – gehen Sie dem ruhig nach. Während wir schlafen, wird das Stresshormon Cortisol nur in geringen Mengen ausgeschüttet und belastet unsere Immunabwehr weniger. Wenn wir für genügend Schlaf sorgen, unterstützen wir also auch unser Immunsystem. 7-9 Stunden Schlaf sind empfehlenswert.

5. Wasser marsch!

Besonders in den kühlen Jahreszeiten verbringen wir viel Zeit in beheizten Räumen – umgeben von trockener Heizungsluft. Gerade jetzt ist es empfehlenswert, seinen Wasserkonsum gut im Auge zu behalten und mindestens 1,5 Liter pro Tag zu trinken. Leitungswasser, zuckerfreie Tees (speziell Kräuter- und Ingwertee) eignen sich am besten.

6. Häufiger die Hände waschen

Es ist kein Geheimnis: Über die Hände nehmen wir unzählige Bakterien auf. Im Büro, in der U-Bahn, beim Händeschütteln, am Treppengeländer, über die Knöpfe im Fahrstuhl und, und, und. Daher sollten wir uns besonders in der Erkältungszeit noch häufiger unsere Hände waschen.

7. Fit im Herbst: Gönnen Sie sich Saunatage

Saunagänge sind nicht nur Balsam für die Seele, sondern unterstützen zudem unser Herz-Kreislauf-System und stärken das Immunsystem. Planen Sie im Herbst somit gerne wohltuende Saunatage ein und geniessen Sie die Hitze, während es draussen nass und kalt ist. Nur wenn Sie erkältet sind, sollten Sie einen Gang in die Sauna vermeiden, da unser Körper durch das Saunaklima ansonsten zusätzlich belastet wird.

8. Haut pflegen

Spröde Lippen, trockene Hände, strohige Haare, eine fahle Haut: Die kalten Temperaturen und zu viel Heizungsluft trocknen unsere Haut aus und machen sie spröde. Gönnen Sie Ihrer Haut also insbesondere jetzt die richtige Pflege, trinken Sie viel und geniessen Sie wohltuende Kuren. Diese Massnahmen, kombiniert mit der richtigen Ernährung und regelmässiger Bewegung, lassen Sie auch in den kalten Monaten strahlen.

9. Wechselduschen bringen Schwung

Kurbeln Sie Ihren Kreislauf an und bringen Sie Ihre Durchblutung und Ihren Stoffwechsel so richtig in Schwung. Wechselduschen eignen sich hierfür ganz wunderbar, stärken zudem unser Immunsystem und sorgen für eine frische, schöne Haut. Beginnen Sie am besten an dem Punkt, der am weitesten von Ihrem Herzen entfernt ist – Ihrem rechten Fuss. Arbeiten Sie sich dann langsam weiter nach oben. Der Unterschied zwischen warm und kalt muss dabei gar nicht so unglaublich gross sein. Schon ein Wechsel zwischen lauwarm und leicht kühl kann eine tolle Wirkung haben. Und: Wenn Sie Ihr Wechselduschprogramm mit »kühl« beenden, steigen Sie bestimmt frisch und fit aus Ihrer Dusche.

10. Frischen Kräutertee trinken

Kräutertee und frischer Ingwertee – gerne in Kombination – sind wahre Heiltränke und haben eine unglaublich wohltuende Wirkung auf den Körper. Während Ingwertee Ihre Geister belebt, Schwung in Ihren Stoffwechsel bringt und ein heilsamer Alleskönner bei sämtlichen gesundheitlichen Beschwerden ist, sorgt Kräutertee meist für Ruhe, Entspannung und lädt dazu ein, die Seele baumeln zu lassen.
Beide Varianten dürfen im Herbst nicht fehlen und sind mit einer Scheibe Bio-Zitrone oder frischer Minze ein wahrer Genuss.

Teeliebhaber?

Unsere Swiss-QUBE-Kräuter- und Früchtetees dürfen in keinem Teeliebhaber-Regal fehlen.

Natürlich, frisch und zuckerfrei schenken die duftenden Swiss-QUBE-Tees zahlreiche Nährstoffe, regen Ihren Stoffwechsel an und sorgen aus der heissen Tasse wie auch in abgekühlter Variante als Eistee für einen köstlichen Genuss.

Mit wenigen Klicks bestellen und schon kurze Zeit später geniessen.

5 Motivationstipps für Sport im Herbst

  1. Treiben Sie bei schlechtem Wetter zu Hause Sport (YouTube ist Ihr Freund!)
  2. Setzen Sie sich Verbindlichkeiten (z.B. durch feste Sportkurse oder Trainingspartner)
  3. Halten Sie einen festen Rhythmus ein
  4. Formulieren Sie klare Ziele für sich
  5. Machen Sie sich das Tageslicht zunutze und trainieren Sie draussen, wenn es hell ist

 

Fit im Herbst: Achten Sie speziell jetzt auf mehr Bewegung

Durch das fehlende Licht produziert unser Körper vermehrt das Schlafhormon Melatonin. Bedeutet: Unser Sofa erscheint uns noch viel gemütlicher als sonst, wir kommen schwerer aus dem Bett und unser Körper ruft vermehrt nach Schlaf.

Folgen Sie ruhig dem Bedürfnis nach Ruhe. Gehen Sie gerne früher schlafen, erholen Sie sich zwischendurch und schlafen Sie länger. Wenn Sie das aber gerade nicht tun, dann achten Sie bitte darauf, Ihrem Körper auch die Bewegung zu gewähren, die er auch im Herbst braucht, um gesund zu bleiben.

Treffen Sie sich mit Ihren Freunden zu einem Herbstspaziergang, probieren Sie Nordic Walking aus, verzichten Sie bis Jahresende auf Fahrstühle und Aufzüge. Oder wie wäre es mit einem Tanzkurs, der Sie gut gelaunt durch die goldene Jahreszeit bringt? Speziell lateinamerikanische Tänze und Zumba machen Spass und verbrennen jede Menge Kalorien.

Bleiben Sie gesund und in Bewegung.

Ihr Dr. Frank S.

3 Phasen Programm

Endlich wirklich abnehmen und das gesund, satt und schnell – ohne Jojo-Effekt?

Ja, das geht – und zwar ganz ohne Diät!

Wir leiten Sie in 3 Phasen zur nachhaltigen Ernährungsumstellung, die nicht nur schnell und zudem gesund zum gewünschten Gewichtsverlust führt, sondern dessen Erfolg lange anhält und ein neues Lebensgefühl schenkt.

Lesen Sie hier alles zu unserem 3-Phasen-Abnehmprogramm.

Autor


Dr. med. Frank Schulze

„Hier schreibe ich spannende und aktuell relevante Beiträge. Diese basieren auf wissenschaftlichen Forschungsergebnissen sowie aus jahrzehntelanger ärztlicher Tätigkeit. Zur besseren Verständlichkeit habe ich Fachwörter vermieden, dafür aber die Beiträge in einer gewissen Lässigkeit geschrieben.“

Dr. med. Frank Schulze M.Sc.
Ganzheits- und Ernährungsmediziner

Ähnliche Beiträge

Heuschnupfen über den Darm lindern

Auf leisen Sohlen kommt der Frühling. Es wird wärmer und es fängt zu blühen an. Gerade noch lag Schnee und nur der Haselnussstrauch blühte. Doch viele Menschen mit Heuschnupfen können die ersten Sonnenstrahlen kaum geniessen.

> Weiterlesen
Abwehrkräfte
Abwehrkräfte stärken durch einen gesunden Schlaf

Warum stärkt Schlaf unsere Abwehrkräfte und wie können wir für eine bessere Schlafqualität sorgen? Wir verraten es Ihnen in diesem Beitrag.

> Weiterlesen
Grippe-Symptome und Ernährung hängen zusammen

Am Ende dieses Blogposts werde ich einiges dazu schreiben. Ab diesem Abschnitt können Sie schon so viele Erklärungen zum Thema Virusinfektionen lesen, sodass sich womöglich detaillierte Erklärungen zu diesem Problem schon vorher auflösen könnten.

> Weiterlesen