Diätplan

Besser als jeder Diätplan

Brauche ich einen Diätplan? Zaubertränke, Wundershakes, Suppendiäten und Obsttage: Es gibt zahlreiche Diäten und Diätpläne, die schnell zur Traumfigur führen sollen. Jede einzelne wird als die ultimative Methode angepriesen. Gemeinsam haben sie alle Folgendes: Hunger, schlechte Laune und den Jojo-Effekt.

Wenn es DEN Diätplan gäbe – wären dann nicht alle Menschen dünn?

Es ist kein Zufall, dass die meisten Übergewichtigen bereits mehrere Diäten hinter sich haben. Fakt ist: Diäten machen dick.

Die schlechte Nachricht lautet: Nein, schnell und ohne Mühe kommen Sie nicht zur Wunschfigur – schon gar nicht nachhaltig. Sie müssen tatsächlich Ihre Gewohnheiten umstellen. Die gute Nachricht lautet: Schaffbar ist das auf jeden Fall für jeden, der seinem Körper etwas Zeit zur Umstellung gibt.

Wir verraten Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie ganz ohne langweiligen Diätplan zu Ihrer Wunschfigur kommen und diese wirklich behalten.

5 Massnahmen, mit denen Sie wirklich abnehmen

Wundermittel, Zauberdiäten – aber wären dann nicht alle dünn?

Wer abnehmen möchte und seine Figur behalten will, erreicht sein Ziel nicht mit dem Fahrstuhl, sondern muss schon die Treppen nehmen – und zwar Stufe für Stufe.

1. 2-3 Mahlzeiten pro Tag – ohne Diätplan

Je nachdem, ob Sie gerne frühstücken oder nicht: Essen Sie 2-3 ausgewogene Mahlzeiten und zwar so viel je Mahlzeit, bis Sie wirklich satt sind. Klingt einfach? Ist es auch. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit zum Kochen sowie Essen und verzichten Sie zudem auf das Snacken zwischendurch.

Geben Sie Gemüse und Salaten dabei den Vorrang. Ein 1:2-Verhältnis zwischen Fleisch/Pasta und Salat/Gemüse ist dabei ideal. Eine gesunde Ernährung braucht keinen Diätplan.

Wenn Sie tatkräftige Unterstützung bei Ihrer Ernährungsumstellung wünschen, dann lesen Sie hier mehr zu unserem 3 Phasen Programm.

3 Phasen Programm

Endlich wirklich abnehmen und das gesund, satt und schnell – ohne Jojo-Effekt?

Ja, das geht – und zwar ganz ohne Diät!

Wir leiten Sie in 3 Phasen zur nachhaltigen Ernährungsumstellung, die nicht nur schnell und zudem gesund zum gewünschten Gewichtsverlust führt, sondern dessen Erfolg lange anhält und ein neues Lebensgefühl schenkt.

Lesen Sie hier alles zu unserem 3-Phasen-Abnehmprogramm.

5 Tipps für eine gesunde Ernährung:

  • Weniger auswärts essen, lieber selber kochen (Stichwort: Meal Prep).
  • Auf Fertiggerichte (Ja, auch auf Sossen!) verzichten.
  • Zucker vermeiden.
  • Vollkornprodukte bevorzugen.
  • Üppige Gemüse- und Salatbeilagen anrichten (2:1-Verhältnis zu Fleisch und Pasta).

Unser Tipp: Eignen Sie sich 3 einfache, gesunde und leckere Rezepte an und wandeln Sie diese mit der Zeit einfach ein wenig ab. Selbst die versiertesten Köche machen es meistens nicht anders.

Mehr Wissen zum Thema gesunde Ernährung und Abnehmen lesen Sie in unserem Blog.

2. Mehr Bewegung, bitte!

Six-packs are made in the kitchen? Den wirksamsten Hebel beim Abnehmen haben Sie bestimmt durch eine Ernährungsumstellung in der Hand, aber: Unterschätzen Sie die Macht eines anständigen Workouts nicht!

Bewegung verbrennt nicht nur ordentlich Kalorien und sorgt dafür, dass Ihnen das Abnehmen viel leichter fällt. Sie kommen dadurch auch viel besser in Form. Ihre Muskelmasse erhöht sich, der Körper wird schön straff und das Beste ist: Ihr Grundumsatz erhöht sich. Bedeutet: Sie verbrauchen auch liegend auf dem Sofa mehr Kalorien.

Das grosse Problem: In unserem Alltag lauern unzählige Bewegungskiller. Rolltreppen, Aufzüge, E-Bikes und Busse sorgen dafür, dass wir uns noch weniger bewegen müssen. Vermeiden Sie die Bequemlichkeitsfallen, wenn Sie abnehmen möchten.

Steigen Sie eine Haltestelle früher aus dem Bus aus, nehmen Sie die Treppen und greifen Sie auf die altmodische Fahrrad-Variante zurück statt auf jene mit Elektrobetrieb. Jeder Spaziergang ist besser als das endlose Sitzen.

DER Fatburner-Tipp schlechthin: HIIT

High Intensive Intervall Training, kurz HIIT, bringt Sie in kürzester Zeit so richtig ins Schwitzen und ist ideal für alle, die dem Sport nicht viel Zeit im Alltag einräumen können. Schon kurze Einheiten von 20 Minuten lassen die Kalorien so richtig schmelzen und sorgen für einen immensen Nachbrenneffekt- ganz ohne Diätplan.

3. Trinken, trinken, trinken!

Ohne Wasser wäre keine einzige unserer Körperfunktionen möglich. Selbst unser Gewicht wird von der Menge der Flüssigkeit, die wir im Laufe des Tages trinken, beeinflusst. Zuckerhaltige Getränke sorgen sehr schnell für unnötige Kalorien, die rasch auf unsere Hüften wandern.

Wasser und ungesüsste Tees hingegen sind ein wahrer Segen für unseren Körper. Sie entschlacken, entgiften und sorgen für eine strahlende Haut. Zudem bringt Wasser unseren Stoffwechsel so richtig in Schwung und vermeidet Heisshunger. Wer untertags viel trinkt, nimmt tendenziell weniger Kalorien zu sich.

Umgekehrt gilt aber auch: Wer zu wenig trinkt, bremst seinen Stoffwechsel, isst tendenziell ungesünder und wird zudem schneller Opfer von Heisshungerattacken.

So kommen Sie ganz einfach auf 2 Liter pro Tag:

  • Haben Sie immer eine Wasserflasche dabei.
  • Starten Sie mit einer grossen Tasse Grünen- oder Ingwertee in den Tag.
  • Nutzen Sie Apps und Alarmfunktionen am Handy zur Erinnerung an das Trinken.
  • Trinken Sie zu jeder Tasse Kaffee ein grosses Glas Wasser.
  • Peppen Sie Ihre Wasserkaraffe mit Gurken, Zitronen, Erdbeeren oder Minzblättern auf.

Teeliebhaber?

Unsere Swiss-QUBE-Kräuter- und Früchtetees dürfen in keinem Teeliebhaber-Regal fehlen.

Natürlich, frisch und zuckerfrei schenken die duftenden Swiss-QUBE-Tees zahlreiche Nährstoffe, regen Ihren Stoffwechsel an und sorgen aus der heissen Tasse wie auch in abgekühlter Variante als Eistee für einen köstlichen Genuss.

Mit wenigen Klicks bestellen und schon kurze Zeit später geniessen.

4. Qualitativer Schlaf

Unser Körper arbeitet auf Hochtouren, während wir nachts gemütlich im Bett liegen und uns ausruhen. So widmet er sich, während wir schlafen, der Zellerneuerung und -reinigung, dem Filtern und Abtransportieren von Giften und zudem der Förderung des Lymphflusses.

All die Energie für diese Vorgänge zieht der Körper aus den vorhandenen Fetten. Unsere Fettverbrennung läuft demnach wirklich auf Hochtouren. Und damit sich der Körper ganz auf diesen Prozess konzentrieren kann, benötigen wir genügend gesunden Schlaf.

Bedeutet: Schaffen Sie die ideale Schlafatmosphäre (dunkel, kühl, ruhig), entfernen Sie alle mobilen Endgeräte aus Ihrem Schlafgemach und sorgen Sie für 6-8 Stunden ungestörten Schlaf.

5. Stress reduzieren statt Diätplan

Ein sehr unterschätzter Faktor, wenn es um das Thema Abnehmen geht: Der Stress. Stress macht dick.

Die Sache ist die: In Stresssituationen schüttet unser Körper vor allem vermehrt Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin aus. Zudem holt er sich eine grosse Ladung Energie aus den Energiespeichern unserer Muskeln und der Leber. Dies wiederum treibt unseren Blutzuckerspiegel in die Höhe. Bedeutet: Heisshunger.

Zudem hemmt Cortisol den Eiweissaufbau, den Fettabbau und behindert das Einschlafen (siehe Punkt 4).

Die Logik unseres gestressten Organismus lautet: Der Körper muss jederzeit aktionsbereit bleiben, damit er schnell auf Bedrohungen reagieren kann. Wird all diese bereitgestellte Energie aber nicht durch Bewegung abgebaut, dann nehmen wir zu.

Und: Nach einer solchen Stressphase will unser Körper erneut eine schnelle Energiezufuhr. Stressessen ist definitiv real.

Entschleunigen Sie Ihr Leben, bauen Sie Ruheinseln in Ihren Alltag ein und: Bewegen Sie sich. Bewegung baut Stress ab – womit wir wieder bei Punkt 2 dieses Artikels wären.

Diätplan was essen?

Am besten teilen Sie Ihre tägliche Nahrung auf 2-3 Mahlzeiten auf, zwischen welchen Sie mindestens 3-4 Stunden pausieren. Wenn Sie Fleisch auf Ihrem Speiseplan haben, dann achten Sie auf ein 1:2-Verhältnis von Fleisch zu Gemüse/Salat.

Setzen Sie bei Ihrem Diätplan auf Low Carb. Bedeutet: Fokussieren Sie sich auf Proteine und gesunde Fette und lassen Sie Kohlenhydrate sparsam zum Einsatz kommen (Jedoch nicht ganz streichen!). Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Ernährungsplan abwechslungsreich und ausgewogen gestalten. Kochen Sie regelmässig selbst und verzichten Sie auf Zucker und Fertigprodukte.

Ein Punkt, den kein Ernährungsplan vernachlässigen sollte, ist das Trinken. Trinken Sie jeden Tag 2 Liter stilles Wasser oder ungesüssten Tee. So halten Sie Ihren Stoffwechsel in Schwung und vermeiden Heisshungerattacken.

Wann Diätpause?

Wenn Sie eine Diät durchführen, bedeutet das für Ihren Körper und Geist grundsätzlich immer Stress. Aus unter anderem diesem Grund raten wir Ihnen auch immer von einer Diät ab und verweisen auf eine gesunde Ernährungsumstellung. Auf diese Weise befreien Sie Ihren Körper von unnötigem Stress (der übrigens ebenso zu Übergewicht führt) und erlösen ihn vielmehr von alten Gewohnheiten. Wie stark und deutlich sich der Stress und Energiemangel einer Diät sowie die Veränderung des Hormonhaushalts auswirken, ist von Person zu Person unterschiedlich. Wir sagen Ihnen: Denken Sie lieber über ein Diätende nach statt über eine Pause und lassen Sie sich von Swiss-QUBE zu einer gesunden Ernährungsumstellung mit raschem Gewichtsverlust leiten.

Welcher Diätplan passt zu mir?

Ganz gleich, für welche Ernährungsweise Sie sich entscheiden: Wichtig ist, dass der Diätplan zu Ihrem Lebensstil passt. Wenn Sie zum Beispiel liebend gerne Fleisch gegessen haben, wird Ihnen ein vegetarischer oder veganer Diätplan nicht lange Freude bereiten – und umgekehrt. Sind Sie ein Frühstücksmensch, sollte Ihr Ernährungsplan dies nicht verbieten. Wer Gewicht verlieren möchte, benötigt eine langfristige Ernährungsumstellung und keine temporäre Diät.

Bei Ihrer Ernährungsumstellung mit raschem Gewichtsverlust hilft Ihnen Swiss-QUBE. Unser 3 Phasen Programm führt Sie von einer gesunden Fastenwoche hin zu Ihrer Wunschfigur dank Ernährungsumstellung. Die spezielle Rezeptur unserer QUBE stellt sicher, dass Sie während des gesamten Zeitraums satt und zufrieden bleiben und keine Heisshungerattacken befürchten müssen. Zudem bleibt Ihnen nach dem Programm der Jojo-Effekt erspart, da Swiss-QUBE auf eine ganzheitliche Ernährungsumstellung abzielt, ohne Diät.

Bye bye Diätplan – Hallo Lebenswandel!

Arbeiten Sie sich Schritt für Schritt hin zu einem gesunden Lebensstil. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

Fangen Sie doch einfach damit an, sich mehrmals die Woche selbst etwas frisches zu kochen, und nehmen Sie die zweite Portion am nächsten Tag mit zur Arbeit. Beobachten Sie, wann Sie zum Snacken und ggf. emotionalem Essen neigen und steuern Sie gegen. Bauen Sie nach und nach mehr Bewegung in Ihre Woche ein und integrieren Sie die anderen Faktoren.

Relativ einfach gelingt Ihnen eine Ernährungsumstellung mit dem Swiss-QUBE 3 Phasen Programm. Das Abnehmprogramm ist so konzipiert, dass Sie nach einem schnellen Gewichtsverlust einen gesunden Lebensstil weiterleben – fit und gesund.

Viel Freude und Erfolg beim Ausprobieren.

Ihr Dr. Frank S.

Autor


Dr. med. Frank Schulze

„Hier schreibe ich spannende und aktuell relevante Beiträge. Diese basieren auf wissenschaftlichen Forschungsergebnissen sowie aus jahrzehntelanger ärztlicher Tätigkeit. Zur besseren Verständlichkeit habe ich Fachwörter vermieden, dafür aber die Beiträge in einer gewissen Lässigkeit geschrieben.“

Dr. med. Frank Schulze M.Sc.
Ganzheits- und Ernährungsmediziner

Ähnliche Beiträge

Was muss eine Diät können? [Checkliste]

Mit dem Wort «Diät» ist eine prinzipielle Umstellung der Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten gemeint. Es geht also um Ernährungskonzepte, die dauerhafte Veränderungen bringen sollen.

> Weiterlesen
Low Carb Rezepte, die jeder nachkochen kann

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle das Gegenteil beweisen und Ihnen zeigen, wie schnell und einfach sich köstliche und teils sogar deftige Low Carb Rezepte zubereiten lassen. Alle 5 Rezepte sind gesund, figurfreundlich und für jeden Abnehmwilligen einfach zubereitbar.

> Weiterlesen
Abnehmen: Low Carb Abendessen zum Kaloriensparen

Die guten alten Spaghetti Carbonara, eine ordentliche Brotzeit oder eine traditionelle Reispfanne: Zugegeben, all das sind köstliche Sattmacher, die uns vor allem abends gerne locken. Allerdings sind diese Speisen auch reicher an Kohlenhydraten und Fett als so manch Abnehmwilligem lieb ist. Low Carb Abendessen hingegen erleichtern das Abnehmen sehr.

> Weiterlesen