FAQ

Darf ich Kaffee trinken?

Den Kaffee wegzulassen ist bestimmt förderlich. Doch Kaffee trinken ist auch schön. Man könnte versuchen in den ersten zwei Wochen den Kaffeegenuss einzuschränken oder ihn ganz weg zu lassen, so würde die Stoffwechselprozesse im Körper nicht gestört. Stattdessen könnte man ja das gute hexagonale Wasser trinken, das verändert den Sauerstoffgehalt in den Körperzellen und macht damit auch munter. Kaffee mit Genuss, wer könnte da etwas einwenden.

Dürfen Diabetiker QUBEN?

Generell kann man das mit Ja beantworten, genauer gesagt verhält es sich so:

Menschen mit Diabetes Typ II leiden meist auch unter Übergewicht, Bluthochdruck und in der Folge auch unter Bewegungsmangel. Der Swiss-QUBE hilft das Gewicht zu reduzieren, den Insulinhaushalt auch dadurch zu harmonisieren, beeinflusst den Blutdruck u.U. günstig und wird mit der allgemeinen Verbesserung des Körpergefühls, die Stimmungslage heben.

Wichtig für Diabetiker II ist natürlich die Steigerung der Bewegungshäufigkeit und die Reduktion des Körpergewichtes. Wer unsicher ist, sollte sich mit seinem Diabetologen besprechen. Die gewohnte regelmässige Blutzuckermessung ist dabei ganz wichtig, denn danach kann u.U. die Medikation, am besten mit ärztlicher Absprache, reduziert werden.

Bei den Diabetes Typ I betroffenen Menschen ist das nun wieder anders. Die meisten sind eher

schlank und müssen Insulin durch Spritzen oder über Pumpen zuführen. Der Swiss-QUBE würde bei diesen Menschen als hochwertiger Nährstofflieferant fungieren, mehr zum Entgiften/Entsäuern und zum Vital Aging(antioxidativ) beitragen. Auch hier empfehlen wir den Arzt Ihres Vertrauens einzubeziehen. Das Blutzucker-Monitoring muss hier nicht erwähnt werden, da es Teil des Alltags der Menschen ist.

In jedem Fall empfehlen wir eine Begleitung durch einen unserer lizensierten Swiss-QUBE Berater (Ärzte, Drogisten, Therapeuten, Diabetesberater…) auch um den bestmöglichen Effekt auf Ihre Gesundheit zu erzielen.

Kann ich auch eine Mahlzeit mit dem QUBE ersetzen?

„Neueinsteigern empfehlen wir in der 1. Phase – „Einstieg zum Ausstieg 1-3 Wochen

(je nach Bedarf) konsequent sich ausschliesslich mit dem Swiss-QUBE zu ernähren. Diese Erfahrung ist für den QUBER wichtig, einfach zu spüren wie das Gewicht runter geht, er womöglich weniger müde ist, der Bauchumfang abnimmt und er beweglicher wird. Nach diesem Aha-Erlebnis kann er in der Phase 2 – „Leichtigkeit und Power die Anwendung variieren, 4 Mahlzeiten pro Woche mit je 4-5 Swiss-QUBE ersetzen.

In der Phase 3 – „Entschlossen zur Nachhaltigkeit würde er 2 Tage pro Woche QUBEN (auch Würfeln genannt), oder 2x 4 Tage pro Monat QUBEN. Andere Anwender machen 2- 3 Swiss-QUBE Wochen im Quartal.

Kann ich mit dem Swiss-QUBE Sport betreiben

Ja. Durch das kontrollierte Zuführen von Zucker ins Blut, ohne dass es dabei zu Insulinspitzen kommt, stellt der Körper auf Fettverbrennung um. Durch die erhöhte Atmung beim Sport wird mehr Sauerstoff aufgenommen. Dieser Sauerstoff oxidiert Fettsäuren. Die oxidierten Fettsäuren werden dann mithilfe von L-Carnitin in die Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen) transportiert. Dort wird dann das Fett in Coenzym A umgewandelt und dient somit als Energiequelle. Wichtig ist die natürliche Zufuhr von bestimmten Nährstoffen im richtigen Verhältnis, damit die Leber das L-Carnitin herstellen (Biosynthese) kann.

Kann ich währen dem QUBEN auch kohlensäurehaltige Getränke trinken?

Der Swiss-QUBE trägt durch seine Rezeptur zum Entsäuern und Entgiften bei.

Ziel einer Entsäuerung ist es, die Säure durch das Abatmen von CO2 zu neutralisieren. Durch die Zufuhr von Kohlensäure im Trinkwasser wird die Magensäureproduktion angeregt und damit die Säurelast im Körper. Aus Erfahrung empfehlen wir daher hexagonales Wasser (Quellwasserstruktur) zu trinken, das kann sehr schnell in die Zellen aufgenommen werden und verbessert die Zellentgiftung sowie den Sauerstoffgehalt in den Zellen.

Kann ich zu 100% QUBEN?

Beim QUBEN bauen Sie tgl. ca. 280 g Körperfett ab, das kann je nach Konstitution unter-schiedlich sein. Die Mehrheit der Anwender berichtet genau über diese Grössenordnung. Die Anwendung ist ja nicht nur gewichts-regulatorisch zu bewerten, trägt eben auch zur allgemeinen Gesundheitsfürsorge bei. Natürlich ist es von Vorteil das verbesserte Körpergefühl zu erhalten und dazu nutzen „alte Gewohnheiten zu überprüfen und diese vielleicht abzulegen. Hilfreich und gesund wären mehr Bewegung und weniger, dafür aber qualitativer zu essen.

Momentan führe ich eine äusserliche Cellulitis-Behandlung durch, wird die durch eine Swiss-QUBE Kur beeinflusst?

Cellulitis oder Cellulite genannt ist Ausdruck einer Störung im Bindegewebe der Haut. In ihm befindet sich das Zwischenzellgewebe mit hoher Konzentration von Entzündungsproteinen.

Diese stillen Entzündungsprozesse werden auch durch eine allgemeine Säurelast unterhalten. Eine Harmonisierung dieses Geschehens führt in der Regel zu wesentlicher Verbesserung. Hier gilt es eine grundlegende Milieuverbesserung anzustreben. Ein harmonisierter Säure-Basenhaushalt trägt erfahrungsgemäss zu einer Normalisierung bei. Langfristige Ernährungsumstellung, eingeleitet mit dem 3 Phasen Swiss-QUBE Ernährungskonzept werden dies unterstützen und eine normale Hautregeneration begünstigen.

Muss ich während ich Sport betreibe mehr Swiss-QUBE essen?

Nein. Wenn Sie Swiss-QUBE in kürzeren Abständen als 90 min. essen, steigt der Blutzuckerspiegel an und ab ca. 80 mg./dl wird das Hormon Insulin von der Bauchspeicheldrüse ausgeschüttet. Das Hormon bewirkt, dass der Zucker (Blut-Glucose) aus dem Blut in die Körperzellen wandert. Das hat zur Folge, dass der Blutzuckerspiegel abfällt und das in der Leber gespeicherte Glykogen (Traubenzucker) schneller geleert wird. Dies führt dann nach dem Sport zu Hunger. Wenn der Leberspeicher (Glykogen) leer wird, muss die Leber Eiweiss abbauen um die Zuckerversorgung der Nerven (Gehirn) sicher zu stellen. Dies geschieht über den sog. Alanin (Aminosäure)- Kreislauf und bedeutet u.U. Muskelabbau. Freizeitsportler essen vor dem Sport häufig zusätzlich einen Swiss-QUBE.

Ja. Wenn Sie Hochleistungssportler sind und vor allem im Ausdauerbereich agieren. Da sieht das Kohlehydratverbrauchsprofil anders aus. Wichtig ist natürlich auch, dass Sie die Wettkampfvorbereitung mit dem Swiss-QUBE individualisieren, so sammeln Sie Erfahrung wie er bei Ihnen wirkt. Erfahrene Trainer, Swiss-QUBE Berater und Sportmediziner beraten Sie gerne beim Einstieg.

Reichen 1.000 kcal/Tag aus?

Aus zahlreichen Anwenderprotokollen ist ersichtlich, dass eine volle Leistungsfähigkeit ohne Energieverlust möglich ist, solange genügend Fettreserven vorhanden sind. Der Wirkungsgrad der essentiellen Nährstoffe des Swiss-QUBE entsprechen 1.000 kcal.  Weitere 1000 kcal holt sich der Körper aus der Fettverbrennung, aber nur solange Reserven vorhanden sind.

Sind alle Kalorien gleich?

Die Einheit Kalorie ist mehr als 100 Jahre alt. Damals wusste man noch nicht sehr viel über Nährstoffe. Man hat damals die drei Stoffe Fett, Kohlehydrate und Eiweiß in einem Reagenzglas unter Aufwand von Energie zu Asche verbrannt. Die Menge Energie die aufgewendet werden musste, hat den Energiegehalt festgelegt. Dieses Verfahren wurde im Labor durchgeführt. Die Masseinheit kcal bemisst also nur den Energiegehalt des Nahrungsmittels, sagt aber nichts über dessen Gehalt an essentiellen Nähstoffen aus.

Warum kann die Begleitung durch einen lizensierten Swiss-QUBE Berater sinnvoll sein?

Wir Menschen halten gerne an liebgewonnenen Gewohnheiten fest. Ein Um- oder Ausstieg brauchte initial eine klare Entscheidung und dann am besten und je nach Komplexität eine sachkundige Begleitung. Hierfür können wir mit einem eigens entwickelten Ausbildung-programm, zertifizierte Berater, die hochmotiviert und sehr professionell agieren, Ihnen empfehlen. Die Erfahrung mit vielen 1000 Anwendern unseres Swiss-QUBE Ernährungs-konzeptes bestätigt uns immer wieder die Richtigkeit des Vorgehens.

Für spezielle Fragestellungen stellen wir ausserdem eine von Ärzten betreute medizinische Hotline zur Verfügung.

Was ist das Besondere am QUBE?

Der Swiss-Qube unterscheidet sich von normaler gesunder Ernährung und den sogenannten Nahrungsergänzungsmitteln ganz wesentlich:

  1. Der QUBE enthält kaum Wasser
  2. Jeder QUBE enthält alle 38 essentiellen Nährstoffe (und das schon zum Frühstück)
  3. Der QUBE enthält keine synthetischen Stoffe oder Konservierungsmittel
  4. QUBE versorgt den Körper vollwertig mit allen Nähstoffen bei nur 1000 kcal Aufnahme
  5. Mit dem QUBE nimmt man nur 270 g pro Tag Nahrung auf, ohne Hunger oder Appetit,

bei voller Leistungsfähigkeit

Was ist das Swiss-QUBE Ernährungskonzept?

Das Swiss-QUBE Konzept wurde von Ärzten entwickelt und besteht aus einer 3 Phasen Ernährung mit dem Swiss-QUBE, einer begleitenden Betreuung durch zertifizierte Berater (Drogisten, Ärzte, Therapeuten, …) einer Anleitung zum Lifestyle-Wandel (Ernährung, Bewegung).

Der Swiss-QUBE ist ein rein natürliches Lebensmittelkonzentrat in Würfelform, welcher aus landwirtschaftlichen Rohstoffen schonend hergestellt wird. Dabei werden die Rohstoffe so zusammen gemischt, dass die Mischung alle elementaren Nährstoffe des Tagesbedarfes enthält. Damit können Nährstoffdefizite auf natürlichem Wege ausgeglichen werden. Der Körper wird bei nur 1000 kcal mit allen notwendigen(essentiellen) Nähstoffen vollwertig versorgt.

Was sind die spezifischen Eigenschaften vom Swiss-QUBE?

  1. Der Swiss-QUBE ist in seiner Struktur so fein, sodass der Inhalt schnell im Dünndarm aufge- genommen wird. 2. Der Nährstoffgehalt (Mikro- und Makronähstoffe) des Swiss-QUBE ist vollständig bilanziert und dem menschlichen Bedarf angepasst. (Nährstoffrichtlinie EU RL 2008/100) 3. Die Rohkostqualität der Inhaltsstoffe garantiert einen optimierten Säure-Basen-Ausgleich
  2. Die Nährstoffgrenzwerte im Swiss-QUBE, wurden entsprechender den Vorgaben der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) designt.
  3. Mit 10 Swiss-QUBE pro Tag ist das Blutzuckerprofil und die Insulinausschüttung so ausge- glichen, sodass der Körper bei der Fettverbrennung unterstützt wird.

Welche Wirkung hat der Swiss-QUBE auf meinen Stoffwechsel?

Es gibt im Wesentlichen drei Stufen, in der 1. Woche verlieren Sie viel überschüssiges Körperwasser und Gewicht. Leber und Magendarmtrakt werden entlastet. Die Fettverbrennung hat begonnen, Ihr Insulinspiegel wird sich normalisieren. In der 2. Woche verstärkt sich der Prozess der ersten Phase. Zusätzlich beginnt der Körper jetzt Reserven aus den Problemzonen zu verbrauchen. Die Leber kann weiter entgiften, ihre körpereigene Entgiftungs-Leistung wird sich normalisieren. In der 3. Woche hat sich der Stoffwechsel wie nach einer langen Fastenkur normalisiert, der Körper ist ausreichend entgiftet, vor allem entsäuert, Nährstoffaufnahme und Schlackenabgabe funktionieren wieder regelrecht.

Welchen Einfluss auf meine Gesundheit hat der Swiss-QUBE bei Bluthochdruck!

Das hochwertige Nährstoffprofil des Swiss-QUBE wirkt nach Beobachtung allgemein harmonisierend und verbessert die Schlaftiefe. Das liegt natürlich auch an den vielen natürlichen Vitaminen,

hier vor allem an den B-Vitaminen. Der Gehalt von Kalium in Rohkostqualität kann die Gefäss-elastizität günstig beeinflussen. Allgemeine Gewichtsreduktion, mehr Bewegung und Leichtigkeit wirkt sich erfahrungsgemäss positiv auf den Blutdruck aus. Begleitung bekommen Sie auch hierbei von unseren lizensierten Swiss-QUBE Beratern (Drogisten, Ärzte, Therapeuten, …).

Wie wird der Swiss-QUBE angewendet?

Am besten in der Phase 1 (1-3 Wochen) verzehrt man täglich 8-10 Swiss-QUBE à 27 g im Abstand von 90 Minuten. In kleinen Stücken sollte man den Swiss-QUBE gut einspeichelnd min. 30 x kauen.

Dazu in einem guten zeitlichen Abstand 2- 3 Liter Wasser über den Tag verteilt trinken. Stellen Sie sich doch den Timer Ihres Smartphones, um die 90 Minuten Abstand einzuhalten.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten finden Sie auf unserer Webseite unter Swiss-QUBE Konzept oder besprechen die mit Ihrem lizensierten Swiss-QUBE Berater (Drogisten, Arzt…).

Wie wirkt sich der Swiss-QUBE auf meine Darmbakterien aus?

Die Darmbakterien haben mit ca. 1.5-2 kg in unserem Darm sowohl Einfluss auf den Stoffwechsel als auch auf das Immunsystem. Ohne sie würde beides keine ausreichende Funktion haben. Zur ständigen Erneuerung brauchen sie am besten pflanzliche Nährstoffe, die sie dann bei der Synthes von Vitamin B12 oder dem Serotonin verarbeiten. Überwiegend pflanzlich ernährte Darmbakterien sind in der Lage zu Entgiften und das Immunsystem zu stärken. Regelmässig gut ernährte Darmbakterien tragen zu einer Gewichtsreduktion bei und machen uns widerstandsfähiger gegenüber Virusattacken.

Womit ist das Swiss-QUBE Ernährungskonzept vergleichbar?

Das Swiss-QUBE Ernährungskonzept ist derzeit einzigartig, denn nicht nur Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung, sondern auch viel ärztlicher Erfahrungsschatz wurden bei der Entwicklung verarbeitet. Die Ärzte des Wissenschaftsbeirats tragen auch zukünftig für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Ernährungskonzeptes für weitere Zielgruppen Verantwortung.