Abnehmen mit Yoga: Entspannt Gewicht verlieren

Abnehmen mit Yoga ist ein echter Trend. Sie möchten endlich lästige Kilos verlieren und mehr Entspannung in Ihr Abnehmvorhaben bringen? Dann raten wir Ihnen, Yoga in Ihren Plan mit einzubeziehen. Yoga kann Ihnen dabei helfen, mehr Kalorien zu verbrennen, Stress abzubauen und Ihre Seele richtig baumeln zu lassen. Die indische Lehre eignet sich ganz wunderbar zum Etablieren eines neuen Lebensstils. Wir verraten Ihnen, wie ein Abnehmen mit Yoga funktionieren kann.

Abnehmen mit Yoga funktioniert aus mehreren Gründen gut

Wer vorhat, sein Bauchfett schmelzen zu lassen, der sollte regelmässig seinen Kalorienverbrauch ankurbeln. Dafür eignen sich einige Sportarten. Zugegeben: Standard-Yoga verbrennt nicht so viele Kalorien wie Ausdauersport. Während Sie bei einer Stunde Joggen oder Schwimmen auf einen stolzen Kalorienverbrauch von 300-500 Kalorien kämen, sind es beim Yoga im Durchschnitt bloss bis zu 150 kcal. Aber: Es gibt Varianten, die Sie dennoch ins Schwitzen bringen. Vor allem Ashtanga, Power Yoga, Bikram- und Hot Yoga machen Ihnen ordentlich Feuer.

In erster Linie dient die indische Yoga-Lehre aber dazu, Körper und Seele in Einklang zu bringen und den Alltag zu entschleunigen. Als Form der Meditation sorgt Yoga für maximale Entspannung und innere Ruhe.

Es geht also weniger darum, eine andere Sportart zu ersetzen oder den geliebten Bauch-Beine-Po-Kurs im Fitnessstudio an den Nagel zu hängen. Vielmehr gilt es, Yoga zusätzlich in Ihr Vorhaben zu integrieren. Sie werden schnell feststellen, dass Ihnen alle anderen Massnahmen Ihres Abnehmvorhabens leichter fallen werden.

Der grösste Bonus: Yoga reduziert Stress

Dass Stress überschüssige Pfunde kostet, ist wissenschaftlich schon längst belegt. Wer also viel negativem Stress ausgesetzt ist, dem wird ein Gewichtsverlust viel schwerer fallen als entspannten Menschen. Dies liegt vor allem am Stresshormon Cortisol. Es begünstigt die Bildung von Fett in unserem Körper. Mehr dazu haben wir vor kurzem in diesem Beitrag geschrieben.

Übergewicht entsteht oft durch Frustessen und einen stressigen Lebensstil, der eine dauerhafte Ernährungsumstellung erschwert. Wir kennen es alle: Das Brötchen, das wir schnell auf dem Weg zu Arbeit essen, die Schokolade, die uns tröstet und den Heisshunger nach Deftigem, der uns nach Feierabend überkommt. Häufig fällt es uns schwer, all dem zu widerstehen.

Gestresste Menschen haben weniger Zeit und Musse, sich mit einer gesunden Ernährung auseinanderzusetzen und diese wirklich im eigenen Leben zu etablieren. Was wir essen ist aber der wohl wichtigste Pfeiler unserer Abnehmstrategie, neben ausreichender Bewegung und einem gesunden Schlaf.

Wer regelmässig Yoga praktiziert, lernt sich selbst und die Bedürfnisse des eigenen Körpers besser kennen. Dies schliesst die Ernährung ganz automatisch ein. In Verbindung mit Meditation ist Yoga besonders wirksam, um Ihr Stresslevel dauerhaft zu senken. So etablieren Sie eine neue Lebensweise viel einfacher und greifen nicht bei jeder ausserplanmässigen Gefühlsregung zu einem Müsliriegel. Wer die Bedürfnisse seines Körpers erforscht – und dafür eignen sich Yoga und Meditation ausgezeichnet – der merkt schnell, dass es nicht wirklich der fettige Burger ist, nach dem unser Körper giert. Yoga ist ganz allgemein eine ausgezeichnete Methode gegen emotionales Essen.

3 Phasen Programm

Endlich wirklich abnehmen und das gesund, satt und schnell – ohne Jojo-Effekt?

Ja, das geht – und zwar ganz ohne Diät!

Wir leiten Sie in 3 Phasen zur nachhaltigen Ernährungsumstellung, die nicht nur schnell und zudem gesund zum gewünschten Gewichtsverlust führt, sondern dessen Erfolg lange anhält und ein neues Lebensgefühl schenkt.

Lesen Sie hier alles zu unserem 3-Phasen-Abnehmprogramm.

Mit Yoga abnehmen kann jeder

Auch, wenn einfaches Yoga kein wirklicher Kalorienkiller ist, unterstützt die indische Lehre einen gesunden Lebenswandel. Dieser besteht im besten Fall aus einer gesunden Ernährung und einem guten Mass an Sport und täglicher Bewegung. Wer innerlich entspannt ist, fällt viel weniger schnell in alte Muster zurück und blickt mit Hoffnung in die Zukunft. Bestimmte Yoga-Varianten trainieren zudem die Muskeln und formen unseren Körper.

Wenn Sie sich nun fragen, wie Sie Yoga oder Meditation als Anfänger in Ihr Leben bringen können, dann raten wir Ihnen, sich entweder für einen entsprechenden Anfänger-Kurs einzuschreiben, oder sich auch von zu Hause aus von bestimmten Apps (z.B. Yoga-Go oder actio) und YouTube-Kanälen (z.B. Inner Garden oder Mady Morrison) inspirieren zu lassen. Jeder kann Yoga lernen und geniessen – Sie werden sehen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Abnehmen!

Bleiben Sie gesund.

Ihr Dr. Frank S.

Geschmacksprobe gefällig?

Doch lieber erst probieren? Kein Problem! Überzeugen Sie sich selbst von den unterschiedlichen Sorten unserer QUBE und kosten Sie sich quer durch unser Sortiment.

Jetzt 14.90 CHF statt 18.90 CHF

Autor


Dr. med. Frank Schulze

„Hier schreibe ich spannende und aktuell relevante Beiträge. Diese basieren auf wissenschaftlichen Forschungsergebnissen sowie aus jahrzehntelanger ärztlicher Tätigkeit. Zur besseren Verständlichkeit habe ich Fachwörter vermieden, dafür aber die Beiträge in einer gewissen Lässigkeit geschrieben.“

Dr. med. Frank Schulze M.Sc.
Ganzheits- und Ernährungsmediziner

Ähnliche Beiträge

Bauchfett abnehmen

An der allzu bekannten Jahresend-Rallye tragen wir schwer. Hinzu kommt der Weihnachts-, Familien-und Jahresendstress. Wie soll man da Bauchfett abnehmen?

> Weiterlesen
Eignen sich Bananen zum Abnehmen?

Obwohl Bananen das beliebteste Obst der Europäer sind, gelten sie als Dickmacher. Es besteht vielerorts der Generalverdacht, dass Bananen zum Abnehmen nicht sonderlich gut geeignet sind. Aber stimmt das?

> Weiterlesen
Mit Motivation abnehmen: Entscheiden Sie sich!

Sie wollen abnehmen, aber es scheitert immer wieder an der nicht anhaltenden Motivation? Damit sind Sie nicht alleine. Die geringer werdende Motivation rührt oft daher, dass keine aktive Entscheidung getroffen wurde.

> Weiterlesen