fbpx
bei Fragen können Sie sich gerne direkt über WhatsApp bei uns melden   +41 41 755 03 49

Abnehmen mit Omega-3

Omega-3
Geschrieben von Dr. med. Frank Schulze M.Sc. am Oktober 29, 2020 in Ernährung Gewichtsmanagement

Abnehmen mit Omega-3

Omega-3 zählt zu den am häufigsten verkauften Nahrungsergänzungsmitteln. Und das aus gutem Grund: In den kleinen Wunderkapseln steckt die volle Power für Haut, Herz und Gehirn. 

Und: Der Nährstoff kann auch dabei helfen, Gewicht zu verlieren. Wie das funktioniert und auf welche Weise Sie mit der Fettsäure am schnellsten abnehmen, verraten wir Ihnen hier. 

Was sind Omega-3-Fettsäuren?

Omega-3-Fettsäuren zählen zu den essentiellen und mehrfach ungesättigten, langkettigen Fettsäuren. Ohne diese sind wir nicht lebensfähig. 

Unser Körper ist nicht in der Lage diese selbst zu binden. Daher müssen wir diesen wichtigen Nährstoff mit Hilfe von Nahrung zu uns nehmen. 

Die drei wichtigsten Omega-3-Fettsäuren sind Eicosapentaensäure (EPA), Docosapentaensäure (DPA) und Docosahexaensäure (DHA). Diese stecken vor allem in fettigen Fischen. Doch auch aus anderen Lebensmitteln können wir diese beziehen. 

Die Fettsäuren werden in der Leber abgebaut und umgewandelt. Dafür sind zahlreiche Enzyme verantwortlich. 

Ist Omega-3 gesund?

Kurz gesagt: Ja! Es handelt sich dabei um essenzielle Nährstoffe. Sie sind unerlässlich für unser Gehirn, unsere Nerven und unsere Zellmembranen. Zudem wirken sie antientzündlich. 

Als vielseitiger Gesundheitsschutz halten Sie unser Gehirn und unsere Augen funktionsfähig. Schon während der Schwangerschaft ist die Fettsäure unverzichtbar für eine gesunde Entwicklung der Neugeborenen. 

Omega-3 aus fettem Fisch oder auch pflanzlichen Ölen kann den Blutdruck, die Fliesseigenschaft des Blutes und den Herzrhythmus positiv beeinflussen. So können zahlreiche Erkrankungen gezielt eingedämmt werden. 

Omega-3 und Vitamin-E: Ein starkes Team!

Wir raten Ihnen: Nehmen Sie Omega 3 immer in Kombination mit Vitamin-E ein. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren oxidieren im Körper sehr schnell. Deshalb gilt es, den Körper mit Antioxidantien, wie Vitamin-E, vor freien Radikalen zu schützen. 

Vitamin-E finden Sie zum Beispiel in: 

  • Spinat,
  • Süsskartoffeln,
  • Roter Paprika,
  • Grünkohl,
  • Grünem Blattgemüse,
  • Avocado
  • und Haselnüssen.

Unser Tipp: Bereits clever kombiniert finden Sie die beiden Stoffe in Rapsöl, Olivenöl und in Lachs. 

Wie hoch ist unser Tagesbedarf?

Für einen Erwachsenen sind 0,5 Prozent der täglichen Energiemenge empfehlenswert. Eine genauere Auflistung finden Sie hier

Die tägliche Aufnahmeempfehlung erreichen Sie laut des Bundeszentrums für Ernährung schon mit 1-2 Teelöffeln Lein-, Raps- oder Walnussöl.

Abnehmen mit Omega-3

Die Fettsäure ist nicht nur wahnsinnig gesund, sondern kann unseren Abnehmerfolg massgeblich beeinflussen. Zum einen kurbelt Fischöl den Stoffwechsel an und kann für einen besseren Trainingseffekt sorgen. Zum anderen ist es möglich, unseren Körperumfang mit Hilfe von Fischöl zu schmälern. 

1. Stoffwechsel ankurbeln  

Unser Stoffwechsel ist durch die sogenannte metabolische Rate messbar. Damit wird die Anzahl der Kalorien bestimmt, die täglich verbrannt werden. Ist die metabolische Rate hoch, werden mehr Kalorien verbrannt. Dadurch fällt es leichter Gewicht zu verlieren oder zu halten. Und genau diese metabolische Rate kann durch eine Einnahme von Omega 3 angehoben werden. 

2. Trainingseffekt verbessern 

Auch die Anzahl an Kalorien, die während eines Trainings verbrannt werden, kann durch Omega-3-Fettsäuren gesteigert werden. Experten nehmen an, dass Fischöl dazu führt, dass durch Omega 3 während des Sports Fett anstelle von Kohlenhydraten vom Körper als Energiequelle herangezogen werden. 

3. Ein wahrer Schlankmacher!

Auch interessant: Selbst, wenn Sie auf der Waage nicht sofort eine Veränderung sehen, kann eine ausgewogene Ernährung mit Omega 3 dazu führen, dass Sie Körperumfang verlieren. 

Vielleicht senken Sie durch Omega-3-Fischöl also nicht per se Ihr Gewicht, aber: Ihr Körperfettanteil kann sich soweit verringern, dass Sie ein paar Zentimeter Körperumfang verlieren.

Omega-3-Foods 

Pflanzliches Omega-3 finden Sie unter anderem in 

  • Oliven,
  • Olivenöl,
  • Chiasamen,
  • Leinöl,
  • Leinsamen,
  • Walnüssen
  • und Walnussöl.

Ansonsten sind Lachs, Thunfisch, Hering und Makrele auch sehr gute Lieferanten. 

Omega-3-Versorgung bei veganer Ernährung

Veganer verzichten bekanntermassen auf alle tierischen Produkte. Demnach essen sie kein Fleisch, keine Milchprodukte und keine Eier: Auch Fisch und Fischöl fehlen auf der veganen Speisekarte. Zwar kann eine gute Menge an Omega-3 über pflanzliches Öl oder andere der genannten fleischfreien Varianten aufgenommen werden. Dennoch besteht tatsächlich die Gefahr für Veganer, nicht ausreichende EPA und DHA zu erhalten. 

Warum das so ist? Es benötigt gut die doppelte Menge an pflanzlichem Omega-3, um an den Gehalt der Fleischvariante heranzukommen. 

Veganer sollten also tatsächlich einen Extra-Blick auf die Deckung ihres Omega-3-Bedarfs richten. Eine Supplementierung kann durchaus Sinn ergeben, um eine ideale Versorgung an Omega-3 zu erzielen. 

Gesund abnehmen mit den richtigen Nährstoffen 

Egal welchem Ernährungsstil Sie treu sind: Unser Swiss-QUBE-Konzept eignet sich für Veganer, Vegetarier und Fleischliebhaber. 

Unsere Nährstoffwürfel versorgen Sie mit allen wichtigen Stoffen, einschliesslich Omega-3. Damit werden Sie Ihrem gesunden Abnehmerfolg schnell näherkommen. 

Überzeugen Sie sich selbst!

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Abnehmen. 

Ihr

Dr. Frank S. 

Kommentar schreiben

„Hier schreibe ich spannende und aktuell relevante Beiträge. Diese basieren auf wissenschaftlichen Forschungsergebnissen sowie aus jahrzehntelanger ärztlicher Tätigkeit. Zur besseren Verständlichkeit habe ich Fachwörter vermieden, dafür aber die Beiträge in einer gewissen Lässigkeit geschrieben.“

Dr. med. Frank Schulze M.Sc.
Ganzheits- und Ernährungsmediziner