bei fragen können Sie sich gerne direkt über WhatsApp bei uns melden

Ist Ingwer zum Abnehmen geeignet?

Swiss-QUBE Blog - Ist Ingwer zum Abnehmen geeignet - Titelbild

Ist Ingwer zum Abnehmen geeignet?

Über Ingwer zum Abnehmen liest man auf vielen Plattformen. Was ist wirklich dran und welche Wirkung hat Ingwer in unserem Körper?

Ganz kurz: was ist Ingwer?

Wir sprechen hier von der Ingwer Wurzel der entsprechenden Pflanze. Die Verwendung als Heilmittel ist vermutlich seit 5000 Jahren bekannt.
Aus dieser Wurzel wurden mehr als 400 Wirkstoffe extrahiert.
Die wichtigsten heissen:

  1. Gingerole
  2. Shogaole

Durch das Trocknen der Wurzel verändernd sich diese Stoffe und ein neuer Stoff das Zingerol wird gebildet.

Neben der Wirkung des Ingwers zum Abnehmen gibt es auch noch andere wichtige Wirkungen.

In den Labors der verschiedensten Universitäten weltweit wurde natürlich geforscht.
Was sind die Ergebnisse der Wirkung der Inhaltsstoffe aus der Ingwer Wurzel:

Swiss-QUBE Blog - Ist Ingwer allein zum Abnehmen geeignet - Grafik

Jeder, der schon mal frischen oder getrockneten Ingwer gegessen hat kennt die Wärme, die sich dann in einem entwickelt. Diese wirkt natürlich auf den Stoffwechsel sehr anregend.
Schon aus diesem Grund eignet sich Ingwer zum Abnehmen und unterstützt dieses.

Warum benutzt man Ingwer zum Abnehmen und wodurch funktioniert das?

Die wichtigsten Erkenntnisse aus Forschung und Wissenschaft sind folgende:
Ingwer wirkt 

  1. erhöhten Blutfettwerten,
  2. oxidativen Zellstress,
  3. chronischen Entzündungen

bei Übergewicht entgegen.

Ausserdem hemmt er das Hungergefühl.

Ingwer und seine Wurzel ist als Heilpflanze eingestuft und hat viele verschiedene Wirkungen.

Meist in den besonderen Formen der Medizin wie traditionell chinesische Medizin, japanische Medizin und bei vielen anderen Therapieformen findet die Ingwer Wurzel bei folgenden Symptomen Anwendung:

  • chronischen Schmerzen
  • Fieber und Infektionen
  • Übelkeit
  • rheumatischen Beschwerden (Schmerzen und Entzündungen)
  • Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung oder Durchfall
  • metabolischen Syndrom (Bluthochdruck, Diabetes, Übergewicht…)
  • Erfolge bei der Verzögerung von Demenz.

Wie kann man Ingwer zum Abnehmen anwenden?

Japanische Forscher stellen bei der Kombination von Ingwer mit Zitrone, die als Tee am Morgen getrunken wurde eine deutliche Gewichtsreduktion fest. Natürlich kann dies nur funktionieren, wenn auch die Ernährung und die Bewegung allgemein in Richtung Verbesserung verändert wird. Wie oben beschrieben kann eine solche Anwendung aber helfen.

Wie wird Ingwer verwendet?

Einerseits wird die frische Wurzel auch als Zugabe beim Kochen verwendet, es werden Tees zubereitet oder auch äussere Anwendungen mit Ingwer Paste.

Beim Zubereiten von asiatischen Gerichten hat sich die Kombination Ingwer und Kurkuma als geschmacksverbessernd erwiesen. Aber nicht nur die geschmackliche Verbesserung der Gerichte ist entscheidend, sondern von «Food as Medicine», haben Speisen eine heilende bzw. Gesundheit fördernde Wirkung.
Aber auch die noch wirksamere Pulverform von Ingwer wird gerne verwendet.

Welche spezielle Rezeptur hat der Swiss-QUBE PEPP?

Im PEPP von Swiss-QUBE wurden angemessene Mengen von Kurkuma, Ingwer, Pfeffer, Cayenne Pfeffer und Tomate verarbeitet. Bei der Entwicklung der Rezeptur war der Ingwer und Kurkuma nicht nur zum Abnehmen gedacht, sondern auch, meine Erfahrung, gegen chronischen Entzündungen und oxidativen Zellstress helfen.
Die Kombination der genannten Wirkstoffe ergänzen und verstärken sich gegenseitig.

Wir glauben mit Swiss-QUBE die aktuelle Ernährungssituation revolutionieren zu können, weil wir überzeugt sind diese damit zu vereinfachen und zu verbessern.

Im nächsten Blogpost werde ich über die Wirkung von Pfeffer in unserem Körper berichten.

Ich wünsche Ihnen mit Ingwer zum Abnehmen viel Erfolg, probieren Sie es einfach mal mit dem PEPP, dem habe ich ein noch spezifischeres Rezeptur-Design gegeben.

Herzlich

Ihr Dr. Frank

Kommentar schreiben

„Hier schreibe ich spannende und aktuell relevante Beiträge. Diese basieren auf wissenschaftlichen Forschungsergebnissen sowie aus jahrzehntelanger ärztlicher Tätigkeit. Zur besseren Verständlichkeit habe ich Fachwörter vermieden, dafür aber die Beiträge in einer gewissen Lässigkeit geschrieben.“

Dr. med. Frank Schulze M.Sc.
Ganzheits- und Ernährungsmediziner