«Frauenpower» – Leichter wirds nicht mehr.

Frauen, die sich in ihrem Körper wohl fühlen

«Frauenpower» – Leichter wirds nicht mehr.

Schnell, aber gesund abnehmen und dabei den Körper entgiften. Die neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse.

Kalorien zählen ist out und bringt langfristig nichts. Eine dem individuellen Leben konforme Methode aber ganz sicher.

Mit den meisten Diäten ist das Scheitern langfristig vorprogrammiert, denn sie sind nicht wirklich individuell gestaltbar und dienen nur der Kalorienreduktion. So können Sie zwar schnell, aber nicht gesund abnehmen. Es spielen so viele Faktoren eine Rolle, die meist eben nicht berücksichtigt werden. Zu mir sagte mal ein ziemlich übergewichtiger Mann in einem Vortrag: «Mein grösstes Hobby ist zu- und abnehmen». Er erntete Beifall bei den Zuhörern, meinen inbegriffen. Wenn man sich so definiert, ist das eine Form von Freizeitbeschäftigung, die Anerkennung verdient.

Ich gehe davon aus, dass die Mehrzahl meiner Leserinnen nicht so denkt und nach einem «nachhaltigen» Weg zum «Wunsch-Körper-Gefühl» sucht. Schon diese Formulierung lässt vermuten, dass es doch um mehr geht, als nur einem der Körpergrösse und dem Alter entsprechendem Gewicht zu haben. Die schönen Bilder von lachenden, strahlenden, erfolgreichen, glücklichen, schlanken, gut trainierten … Frauen sind zwar Ansporn, sagen aber nicht, «dass der Weg das Ziel ist».

Gesund abnehmen: Was rate ich Frauen, die ihre Ernährung gerne zu diesem Zweck umstellen wollen?

Bitte vergessen Sie nicht, dass

  1. Umstellungsprozesse Geduld, Ausdauer und vielleicht auch Bestätigung brauchen.
  2. Sie Schritt für Schritt vorgehen sollten, vielleicht mit einem 3-Phasen-Programm oder ähnlichen Ideen.
  3. Ihr Körper in dieser Zeit unbedingt angemessene Bewegung braucht, die nicht stressend ist.
  4. Sie unbedingt digitale Stressfallen reduzieren müssen, denn die halten Sie von Ihrer Selbstwahrnehmung ab.
  5. Sie sich nicht dauernd auf die Waage stellen sollten, denn das stresst nur und blockiert Sie mental.
  6. Sie ihren Stufenplan, wie beispielsweise ein 3-Phasen-Programm wirklich einhalten und auch das dazugehörige Tagebuch führen sollten.
  7. Und ganz wichtig: Dass Sie auch kleine Erfolge, wie besseres Treppensteigen oder längere Spaziergänge, die Sie plötzlich lässig absolvieren, registrieren und für sich würdigen.

Ich weiss wohl, dass die Umsetzung dieser «7 Geheimnisse für Frauen», die meistens Multitasking-mässig in Anspruch genommen werden, nicht so leicht sind. Und trotzdem appelliere ich an Ihre weibliche «Sturheit», an Ihr weibliches Organisationstalent und Ihren tiefen Wunsch nach Selbstverwirklichung. Es haben es viele Frauen vor Ihnen geschafft, auch einige Männer, und so bin ich sicher, dass auch Sie es schaffen werden.

Mit Detoxen zu einem neuen Körpergefühl

Es ist nicht nur das «Hüftgold». Nein, es ist das Lebensgefühl, die Leichtigkeit, der freie Geist, die emotionale Nähe zu sich selbst, die neu gewonnene geistig emotionale Beweglichkeit, die wiedererwachte positive Grundhaltung zum Leben – und natürlich dieses verdammt gute Körpergefühl, welches Sie beim Detoxen (Entgiften) Ihres Körpers begleitet. Es ist viel mehr als nur schlank sein. Es ist eben das schnelle und gesunde Abnehmen.

Wir wissen aus Wissenschaft und Forschung, dass Frauen starke mentale Kräfte sowohl gegen eine Sache als auch für eine Erkenntnis entwickeln können. Sie sind da im Vergleich zu den Mannsbildern unerreicht stärker.

Kein Jammern, kein Klagen, sie tun einfach – erinnern wir uns an die Frauen der Nachkriegszeit. Trotzdem empfehle ich Ihnen: Suchen Sie sich «Klagepartner*innen», die Ihnen Ohr und Verständnis geben, bei denen Sie auch mal maunzen können, auch wenn alles gut läuft.

Geniessen Sie kleine Sünden ganz bewusst

Kompensieren Sie die Tiefs bitte nicht mit Süssigkeiten, wie wir in der Schweiz gerne die Vollmilch-Schoki vertilgen. Das ist so schön fettig und süss im Mund. Falls Sie es aber doch tun müssen, bitte, bitte… setzen Sie kein schlechtes Gewissen oder Schuldgefühle drauf. Nein! Geniessen Sie diese kleine(!) Sünde mit Wollust und dem spitzbübischen Gefühl, das Sie haben, wenn Sie einen Mann verführt haben, der für Sie eigentlich tabu wäre.

Ihr Körper wird es Ihnen danken mit einem Hormonfeuerwerk, ausgelöst durch die Freude, etwas «Verbotenes» getan zu haben. Sie werden kein Gramm zunehmen. Auch hier natürlich frei nach Paracelsus: «Die Menge macht das Gift». Das ist bei jeder Sache so.

Gesund abnehmen verträgt auch mal ein bisschen Schokolade

Schokolade, die kleine(!) Sünde beim gesund Abnehmen

«Die Natur ist die beste Apotheke». Ein Zitat, aber von wem?

Ich bin ein grosser Freund, Anhänger und Praktikant der Lebensweise nach Pfarrer Kneipp. «Huuch!» werden Sie vielleicht denken, die Nummer mit dem scheisskalten Wasser, dem Wassertreten im Winter, kalte Güsse, die die Hirnfunktion für den Moment ausschalten, usw.… Ja, Sie haben recht. Es gibt die Brutalo-Variante und es gibt die etwas «weichgespülte» Variante. Die will ich Ihnen gerne erklären, aber vorher noch ein klitzekleiner Exkurs in des Paters Welt.

Welche Superidee hatte der Pater Kneipp?

Pater Kneipp vertrat die Philosophie einer gesunden Lebensweise basierend auf den 4 Eckpfeilern Ernährung, Bewegung, seelisches Gleichgewicht, Pflanzentherapie und der zusätzlichen Wasseranwendung. Er nahm jeden Morgen, Sommer wie Winter, ein Bad in der kalten Donau, zog sich dann seine Kutane über und lief nach Hause ins Pfarrhaus. Das war seine Therapie gegen die Lungentuberkulose, die bei seiner Obduktion von den Pathologen bestätigt wurde.

Hat er auch Seelen-Kosmetik betrieben?

Pater Kneipp pflegte sein Seelengleichgewicht über seinen festen christlichen Glauben. Ausserdem ernährte er sich strikt vegan, so berichtet er in seinen Büchern. Die moderne Forschung hat dies «more or less» bestätigt. Dies war aus unserer heutigen Sicht natürlich knackig. Dass diese Art zu leben unsere Gesundheit erfolgreich unterstützen und stärken kann, wurde durch unzählige Anwender, durch wissenschaftliche Studien, und auch durch meine «Kunden» (Klienten und Patienten) immer wieder bestätigt.

Wie könnten Sie Teile daraus in Ihrer Zeit der Umstellung erfolgreich verwenden?

Kaufen Sie sich zwei Körperbürsten, am Anfang nicht zu harte, und beginnen Sie morgens im Bad mit dem Trockenbürsten. Immer in Richtung Becken bürstend, mit dem linken Bein beginnend und dann das rechte Bein, den rechten Arm und dann den linken Arm, anschliessend den Bauch im Uhrzeigersinn übergehend die Brust um den Busen herum, gleichmässig mehrfach bürstend. Wenn Ihr Partner zugegen sein sollte, könnte er Ihnen den Rücken bürsten, natürlich auch in Richtung Becken. Anschliessend duschen Sie warm und drehen dann den Hahn in Richtung kalt. Geniessen Sie das kalte Wasser, es regt den Stoffwechsel an, verbessert ihre Haut, macht munter und stimuliert Ihr Immunsystem. Vergessen Sie nicht, Ihr Gesicht mit kaltem Wasser zu «behandeln». Ihre Haut wird jung und straff bleiben.

Sollten Sie es schaffen, dieses Ritual auf Dauer in Ihr Leben einzubauen, werden Sie nie wieder Infekte haben, und Ihr Stoffwechsel wird toben, der Stuhlgang inbegriffen. Ganz abgesehen von Ihrer Haut, die wird so glatt, weich und gut durchblutet, wie man sich es nur wünschen kann, und es keine Creme wirklich schafft.

Wie fängt man denn am besten an mit dem schnell und gesund Abnehmen?

Jeder Erfolg fängt im Kopf mit einer Entscheidung an. Seien Sie sich ein guter Freund. Den Körper entgiften und dabei schnell und gesund abnehmen – «Tun oder Lassen» ist hier die Frage. Nehmen Sie mit Leichtigkeit den Weg zum Glück.

Natürlich sind auch «willige» Männer eingeladen.

Im nächsten Blogpost werde ich Ihnen mehr Details zu dem Thema beschreiben.

Swiss-QUBE Produkte
Swiss-QUBE ist ein zu 100% natürliche Nährstoff-Würfel. Die ausgefeilte Rezeptur unterstützt Ihren Körper beim Abnehmen, Entgiften, Entsäuern und gesunden Altern. Er enthält hochwertige, rein pflanzliche Nährstoffe und alle essentiellen Vitamine und Mineralstoffe des täglichen Bedarfs. 

Bestseller

Kommentar schreiben

„Hier schreibe ich spannende und aktuell relevante Beiträge. Diese basieren auf wissenschaftlichen Forschungsergebnissen sowie aus jahrzehntelanger ärztlicher Tätigkeit. Zur besseren Verständlichkeit habe ich Fachwörter vermieden, dafür aber die Beiträge in einer gewissen Lässigkeit geschrieben.“

Dr. med. Frank Schulze M.Sc.
Ganzheits- und Ernährungsmediziner