bei fragen können Sie sich gerne direkt über WhatsApp bei uns melden

Das Immunsystem stärken mit einfachen Hausmitteln.

Swiss-QUBE Blog- Das Immunsystem stärken mit einfachen Hausmitteln
Geschrieben von Dr. med. Frank Schulze M.Sc. am Juli 2, 2020 in Entgiften Entsäuern

Das Immunsystem stärken mit einfachen Hausmitteln.

Dem wiederaufflammenden Infektionsrisiko mit Covid-19 kann man durch Immunsystem stärken entgegen setzen. Die alten Hausmittel neu interpretiert

Immunsystem stärken mit der richtigen Ernährung nicht nur in Corona Zeiten

Coronavirus: Jetzt müssen wir unser Immunsystem stärken

Wie kann man mit Ernährung sein Immunsystem stärken und damit seine Abwehrstärke gegen den Corona Virus fördern – eine Ernährungsberatung.

Was sind die wichtigsten Organsysteme, die für ein starkes Immunsystem verantwortlich sind?

Die Kontaktflächen zur Umwelt tragen den höchsten Anteil des Immunsystems in sich.

Dazu gehören alle Schleimhäute:

  1. Darmschleimhaut
  2. Bronchial-Lungen-Schleimhaut
  3. Nase-Rachen-Schleimhaut
  4. Vaginalschleimhaut der Frau

Je nach Grösse absteigend geordnet, der Darm n mit ca. 300 Quadratmeter Oberfläche hat den grössten Immunsystem-Anteil von fast 80 %.

Hier findet die Immun-Abwehr von krankmachenden Erregern, das Immunsystem-Training und die Besiedlung mit bestimmten gesundheitsfördernden Bakterien statt.
Damit ist auch gesagt, dass ohne die gesunde bakterielle Besiedlung der Schleimhäute eine gesunde Abwehr nicht möglich ist.

Die grösste Schleimhaut-Oberfläche hat der Darm, was bedeutet das?

Bei der täglichen Speisebrei-Passage im Darm werden bei der Identifikation von z.B. krankmachenden Bakterien die Darmbakterien der Darmflora einbezogen, sie sind damit Teil der Stärke des Immunsystems. Der modernere Begriff für Darmflora ist Mikrobiom.

Das bedeutet:          Die Darmflora zu stärken heisst das Immunsystem zu stärken.

Viele Hausmittel, die teilweise der Naturmedizin entstammen, weisen zwar unspezifisch aber mit dem gleichen Effekt darauf hin.

  1. Fasten bei Fieber, nur Flüssigkeit zu sich nehmen
  2. Einläufe bei chronischen Infekten zur Darmreinigung und Entlastung
  3. Kalte Waschungen oder gar Teilbäder zur Immunstimulation
  4. Ausschliesslich pflanzliche Kost auch bei Normalgewicht

Dies sind nur einige der Empfehlungen aus der sogenannten «Volksmedizin», die dann in den Empfehlungen von Pfarrer Kneipp auch abgebildet wurden.

Wie stärkt man die Darmflora?

Es gibt nur wenige wichtige Empfehlungen. Bei klinischen Versuchen wird immer wieder die unglaubliche Regenerationsfähigkeit der Darmflora nach weglassen der schädigenden Faktoren beobachtet. Das praktische Hausmittel zur Stärkung des Immunsystems ist damit:

  1. Fasten und viel Flüssigkeit zu sich nehmen
  2. Einläufe zur Entlastung und Entgiftung
  3. Pflanzenkost am besten gedünstet, roh.

Dadurch regeneriert sich die Darmflora ganz von selbst. Nachhelfen kann man natürlich mit verschiedenen Prä- oder Probiotika. Durch das z.B. Saftfasten, was auch für das Intervallfasten gilt regeneriert sich die Darmflora ganz von selbst. Ich habe bislang keine wissenschaftlichen Arbeiten gefunden, die beweisen, dass beim Fasten die Antibiotika resistenten Bakterien durch die gesunde Darmflora eliminiert werden können.
Vorstellen kann ich mir das sehr gut, denn das biologische System Mensch ist zu unglaublichen Leistungen fähig, wenn man diesem System nicht im Wege steht.

Es ist so einfach wie es klingt.

Das Immunsystem stärken mit einfachen Hausmitteln.

Hinzu kommen natürlich die regelmässige Bewegung, wie z.B. Gymnastik, Wandern oder Spazieren gehen, Biken und alle Bewegungsarten, die Freude bereiten. Kurz gefasst heisst das:

  1. Gesunde Bewegung
  2. Gesundes Körpergewicht
  3. Gesunde Ernährung
  4. Gesund regelmässig Sonne
  5. Gesunde natürliche Nährstoffe
  6. Gesunde seelische (psychische) Verfassung

All dies wird Ihr Immunsystem stärken, das ist ganz sicher und bekannt seit vielen Jahrhunderten, ja eigentlich seit Jahrtausenden (z.B. Hippokrates).

Sportfitness, ja aber welcher Sport passt zu mir?

Was heisst hier «Infizierte»?

Die stigmatisierende Bezeichnung von getesteten Personen, bei denen das Coronavirus nachgewiesen wurde, finde ich nicht nur abwertend.
Die meisten Menschen werden nach einem positiven Test Angst bekommen, was auf sie zukommt oder ob sie vielleicht daran sterben müssen.

Angst ist kein guter Ratgeber, wie der Volksmund sagt, Angst schwächt unser Immunsystem, das braucht für seine volle Leistung eine zuversichtliche am besten selbstsichere Geisteshaltung.

Falls Sie das betrifft, bitte ich Sie die Ruhe zu bewahren und meinen oben genannten Empfehlungen zu folgen.
Der Geist bewegt die Materie und die Materie den Geist. Üben Sie sich bitte in einer zuversichtlichen Geisteshaltung, stärken Sie sich mit dem was Sie haben und nicht mit dem was Sie nicht haben.

Wie könnte ein Einstieg zum Ausstieg aus der Angst aussehen?

Eine sehr einfache Methode alle natürlichen und gesunden Nährstoffe zu sich zu nehmen, seinen Darm zu entlasten, besser und tiefer zu schlafen, ihr Immunsystem zu stärken und so ganz nebenbei auch noch Gewicht zu verlieren.

Entweder zum Snacken oder als 3 Phasen Programm von Swiss-QUBE.

Einfach ausprobieren Begeisterung inbegriffen.

Wir glauben mit Swiss-QUBE die aktuelle Ernährungssituation revolutionieren zu können, weil wir überzeugt sind diese damit zu vereinfachen und zu verbessern.

Herzlich

Ihr Dr. Frank

Kommentar schreiben

„Hier schreibe ich spannende und aktuell relevante Beiträge. Diese basieren auf wissenschaftlichen Forschungsergebnissen sowie aus jahrzehntelanger ärztlicher Tätigkeit. Zur besseren Verständlichkeit habe ich Fachwörter vermieden, dafür aber die Beiträge in einer gewissen Lässigkeit geschrieben.“

Dr. med. Frank Schulze M.Sc.
Ganzheits- und Ernährungsmediziner