Langfristig gesund abnehmen – ohne Jo-Jo-Effekt.

Geschrieben von Dr. med. Frank Schulze M.Sc. am Januar 30, 2019 in Ernährung Gewichtsmanagement

Langfristig gesund abnehmen – ohne Jo-Jo-Effekt.

Wenn Menschen abnehmen, müssen sie auch ihre Gewohnheiten langfristig ändern. Wie das geht in einem 3 Phasen-Konzept habe ich heute beschrieben.

Sie möchten …

… gesund abnehmen
… Ihren Körper entschlacken
… wieder Leichtigkeit spüren

Es gibt viele verschiedene Methoden, um abzunehmen. Langsam setzt sich die Erkenntnis durch, dass man relativ schnell abnehmen kann, aber unser Geist und die Gewohnheiten sich nicht so schnell von neuen Lebens- und Ernährungsgewohnheiten überzeugen lassen. Neben einer grundsätzlichen Entscheidung, weil du gesund bleiben oder wieder gesund werden möchtest, solltest du dir vor allem aber Zeit nehmen.

Was heisst Zeit nehmen?

Wenn wir Menschen unsere Gewohnheiten nachhaltig ändern möchten, muss unser Unterbewusstsein erst prüfen und akzeptieren, ob und dass wir es ernst meinen. Nur dann werden die Verhaltensmuster wie bei einem Softwareprogramm quasi «überschrieben». Dies geschieht, wenn wir die neuen Ernährungs- und Bewegungsmuster kontinuierlich und über einen längeren Zeitraum einüben.

Muss ich immer wieder von Neuem abnehmen?

Nein eben nicht, es ist wichtig einen gesunden Abnehm-Einstieg zu nehmen, um dann auf clevere Weise Körper und Geist daran zu gewöhnen. Denn Gewohnheit hat auch zu den Gewichtsproblemen geführt. Am Abend ein bisschen Schoki, (in der Schweiz sagen die Menschen Schoggi) tagsüber einfach mal zwischendurch noch was essen. Ihr kennt das. Man hat sich einerseits an das viele Essen gewöhnt, aber eben auch an die steigenden Konfektionsgrössen. So wie man sich das angewöhnt hat, könnte man sich das auch mit intelligenten Methoden wieder abgewöhnen.

Eine Art 3-Phasen-Programm

Ein 3-Phasenprogramm basiert auf wissenschaftlichen Ergebnissen und ganz einfach auf praktischer Erfahrung. Forscher der Harvard Universität in Boston haben dazu folgende Bemerkung gemacht: Nach einer Diät ist es keine Frage ob man zunimmt, sondern die Frage ist wieviel. Die Neurobiologen setzen noch eins drauf und sagen klar, dass Veränderungen im Bereich Ernährung nur durch oft wiederholte, freudvolle und neue Gewohnheiten möglich sind.

Was zeichnet ein 3-Phasen-Programm aus und was passiert in der ersten Phase?

In der ersten Phase wirst du oder die Person einen recht eindrücklichen Erfolg haben, wenn bestimmte Nahrungsmittel intensiv eingesetzt werden. Wenn Menschen dazu ein neues Kauverhalten (Minimum 30 mal) trainieren, purzeln die Pfunde nur so. Man merkt, dass man dann mit wenigen Kalorien auskommt, wenn dabei vollwertige Nährstoffe aufgenommen werden. Sehr interessant sind die Berichte von unseren Anwendern, dass sie plötzlich das Essen mit den festgelegten Ritualen und Zeiten aufgeben konnten, keinen Hunger hatten und sie mit zunehmender Gewichtsreduktion ein unglaubliches Freiheitsgefühl erlebten. In einer Woche können «Abnehm-Willige» im Schnitt 2,5 und 3,5 kg abgeben. Natürlich verliert der Körper in dieser Phase sehr viel Wasser, was auch durch konsequentes Trinken von ca. 2,5 Litern Wasser gefördert wird.

Warum eine zweite Phase?

Den Erfolg einer intensiven ersten Phase muss man in einer zweiten Phase festigen. Wie schon erwähnt, kann das alte Programm nur durch Wiederholung einer neuen Ernährungs- und Lebensgewohnheit überschrieben werden. Das neu gewonnene Gefühl der Leichtigkeit durch regelmässige kalorienreduzierte Ernährungstage, wird sich in dieser Phase verfestigen können. Auch die Bewegungsgewohnheiten sollten jetzt intensiviert werden. Eine gesunde und nachhaltige Gewichtsreduktion bedeutet immer auch, dass wir uns besser bewegen können. Ausserdem nimmt man tageweise Frischkost zu sich – jetzt gewöhnt sich die Person von der monotonen kalorienreduzierten Ernährung zu einer ausgewogenen Normalernährung um.
Der Mengenbedarf an Nahrung ist jetzt schon stark reduziert und die Lust auf frische häufig pflanzliche Produkte gestiegen. Jetzt befindet sich der Mensch in einer Art Intervall-Fasten mit regelmässigen Tagen reduzierter Kalorienaufnahme. Die Dauer dieser Phase beträgt 4 – 8 Wochen, je nach Bedarf, kann jeder hierfür einfach Experten fragen, denn es ist doch eine längere Zeit.

Regelmässige und individuell angepasste Bewegung ist so wichtig.

Jeder Mensch praktiziert in seinem Leben unterschiedliche Bewegungsarten und Muster. Der eine treibt regelmässig Sport und wundert sich, dass er nicht abnimmt, denn die durch forcierte Atmung entstehenden Stresshormone, die während seines vielleicht nicht ganz angepassten Sports ausgeschüttet werden, diese verhindern das Abnehmen. Eine andere Person würde gerne Sport treiben, ist aber aus dem Thema ganz raus, hat den Faden schon verloren. Sucht nach einem Neueinstieg. Für jeden Bedarf gilt eigentlich die gleiche Botschaft, bewegt euch regelmässig im regenerativen Bereich.

Was bedeutet Sport im regenerativen Bereich?

Bei den meisten Menschen sollte die Herzfrequenz bei sportlicher Bewegung zwischen 95 und 110 Schlägen pro Minute liegen. Bei gut trainierten Ausnahmesportlern, natürlich entsprechend ihrer Tests, höher.

Bei Bewegung im regenerativen Bereich werden keine Stresshormone ausgeschüttet, die in der Folge zur Zunahme des Gewichts führen könnten.

Meine Empfehlung: Täglich morgens vor dem Frühstück und abends nach der Arbeit je 15 – 20 Minuten etwas schneller laufen als beim Spazierengehen. Das kann nach einer gewissen Zeit dann noch forciert werden. Die genannte Methode sollte in allen 3 Phasen des Programms praktiziert werden.

Warum dann noch eine dritte Phase?

Die Phase 3 eines solchen Programms wird die langfristige Veränderung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten entscheidend etablieren. Mit dieser Phase hat der Anwender es geschafft, sozusagen das Programm im Unterbewusstsein neu zu installieren. Wenn er nun den Pfad der tugendhaften und gesunden Ernährungsweise verlassen würde, schläge das Unterbewusstsein Alarm. Er hat einen Gesundheitszustand erreicht, der ihm Vitalität, Ruhe, Leichtigkeit und unglaubliche Leistungspotenziale ermöglicht.

Was hat sich jetzt verändert?

  • Leichtigkeit in jeder Hinsicht hat sich eingestellt
  • unendliche Leistungsfähigkeit
  • ein Strahlen, denn Schönheit kommt von Innen
  • Gesundheit

„Hier schreibe ich spannende und aktuell relevante Beiträge. Diese basieren auf wissenschaftlichen Forschungsergebnissen sowie aus jahrzehntelanger ärztlicher Tätigkeit. Zur besseren Verständlichkeit habe ich Fachwörter vermieden, dafür aber die Beiträge in einer gewissen Lässigkeit geschrieben.“

Dr. med. Frank Schulze M.Sc.
Ganzheits- und Ernährungsmediziner